Abonnieren

  • Subscribe via Email
  • Facebook
  • Twitter

McCain: USA-Israel Beziehungen „schlecht wie nie zuvor“

US-Senator John McCain, sagte über die Beziehungen von US-Präsident Barack Obama zu dem israelischen Premierminister Benjamin Netanyahu, sie sind „das Schlimmste, was ich je in meinem Leben gesehen habe.“

„Und das ist an sich eine Tragödie, weil Israel die einzige funktionierende Demokratie im gesamten Nahen Osten ist“, sagte McCain zu Dana Bash in einem CNN-Interview am Sonntag.

Senator McCain (Rep. Arizona), der im Jahr 2008 gegen Obama als Präsidentschaftskandidat angetreten ist, sagte, dass Obama nicht die alleinige Schuld an dem Missverhältnis trifft, obwohl wie er sagte, der Präsident auch zu viel von Netanyahu erwartet.

„Der Präsident hat sehr unrealistische Erwartungen über den Grad der Zusammenarbeit, die er aus Israel bekommen will. Vor allem in der palästinensischen Frage und auch in der Nuklearfrage mit dem Iran“, sagte McCain und fügte hinzu: „Kein anderer Präsident hatte eine so schwierige Beziehung mit dem Staat Israel, seit seiner Gründung.“

Er nannte die prekären Beziehungen zwischen der Regierung von Präsident George H. W. Bush als Beispiel, dessen Außenminister James Baker hatte den damaligen israelischen Ministerpräsidenten Yitzhak Shamir, offen verhöhnt.

McCain sagte das waren keine guten Beziehungen, bestand aber darauf, dass sie nicht so schlecht waren wie heute. „Trotz allem haben sie nie dieses niedere Niveau erreicht“, sagte er.

Redaktion Israel-Nachrichten.org

 Zum NEWSLETTER anmelden
Bestellen Sie den Newsletter der Israel Nachrichten kostenlos per E-Mail und verpassen keine Top-Story mehr. Melden Sie sich HIER an.

Copyright (c) Israel Nachrichten Ltd. 2012-2020.
Eine Vervielfältigung oder Speicherung in Datenbanken oder in anderer Form ist ohne Genehmigung des Verlages untersagt.
Protected by Copyscape Plagiarism Finder

Werden Sie Mitglied der ISRAEL NACHRICHTEN

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Dann unterstützen Sie uns durch eine Mitgliedschaft. Damit helfen Sie uns, unser Angebot stetig weiter auszubauen und das Erscheinen der Zeitung zu sichern.
Klicken Sie für Informationen zur Fördermitgliedschaft Hier…

Von am 02/02/2015. Abgelegt unter Featured. Sie knnen alle Antworten zu diesem Eintrag durch den RSS 2.0. Kommentare und pings sind derzeit geschlossen.
Leserkommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder. Wie in einer Demokratie ueblich achten wir die Freiheit der Rede behalten uns aber vor, Kommentare nicht, gekuerzt oder in Auszuegen zu veroeffentlichen. Anonyme Zuschriften werden nicht beruecksichtigt.