Abonnieren

  • Subscribe via Email
  • Facebook
  • Twitter

Netanyahu in Israel: Die Welt hat gehört wie ich über den Iran-Deal denke

Israels Ministerpräsident Benjamin Netanyahu sagte nach seiner Rückkehr in Israel, er habe „ermutigende Antworten“ nach seiner Rede vor einer gemeinsamen Sitzung des Kongresses von US-Abgeordneten gehört.

„Nach meinem kurzen Besuch in den Vereinigten Staaten, kehre ich nach in dem wissen nach Israel zurück, dass viele auf der ganzen Welt gehört haben, was Israel über den bevorstehenden Deal mit dem Iran zu sagen hat“, sagte Netanyahu am Mittwochmorgen nach der Landung auf dem Flughafen Ben Gurion bei Tel Aviv.

Netanyahu sagte, er habe eine Alternative zu dem vorgeschlagenen Atomabkommen präsentirt, dass die Weltmächte noch vor Ende des Monats zum Abschluss bringen wollen.

„Ich habe eine praktische Alternative vorgeschlagen, um strengere Beschränkungen für das iranische Atomprogramm zu verhängen. Ich habe die Aufhebung dieser Beschränkungen gegenüber dem Iran einen schlechten Deal genannt, weil er Israels Sicherheit gefährdet“, sagte Netanyahu.

Der Ministerpräsident sagte weiter, er habe die Antworten von sowohl Demokraten als auch Republikanern gehört die verstanden haben, dass der vorliegende Deal ein schlechtes Geschäft würde und dass die Alternative ein besseres Angebot ist.“

Redaktion Israel-Nachrichten.org

 Zum NEWSLETTER anmelden
Bestellen Sie den Newsletter der Israel Nachrichten kostenlos per E-Mail und verpassen keine Top-Story mehr. Melden Sie sich HIER an.

Copyright (c) Israel Nachrichten Ltd. 2012-2019.
Eine Vervielfältigung oder Speicherung in Datenbanken oder in anderer Form ist ohne Genehmigung des Verlages untersagt.
Protected by Copyscape Plagiarism Finder

Unterstützen Sie die ISRAEL NACHRICHTEN

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Dann unterstützen Sie uns durch eine Förderspende. Damit helfen Sie uns, unser Angebot stetig weiter auszubauen und das Erscheinen der Zeitung zu sichern.
Klicken Sie für Informationen zur Fördermitgliedschaft Hier…

Von am 04/03/2015. Abgelegt unter Featured. Sie knnen alle Antworten zu diesem Eintrag durch den RSS 2.0. Kommentare und pings sind derzeit geschlossen.
Leserkommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder. Wie in einer Demokratie ueblich achten wir die Freiheit der Rede behalten uns aber vor, Kommentare nicht, gekuerzt oder in Auszuegen zu veroeffentlichen. Anonyme Zuschriften werden nicht beruecksichtigt.