Abonnieren

  • Subscribe via Email
  • Facebook
  • Twitter

Tag der Einheit, im Gedenken an die Entführung und Ermordung von 3 israelischen Jugendlichen

Jüdische Gemeinden auf der ganzen Welt, werden den ersten Jahrestag der Entführung und Ermordung von drei israelischen Jugendlichen durch palästinensische Terroristen, mit einem Tag der Einheit begehen.

Das Gedenken für die drei Jugendlichen am 3. Juni, wurde von den Eltern von Naftali Fraenkel, Gilad Shear und Eyal Yifrach in Verbindung mit Jerusalems Bürgermeister Nir Barkat und der Gesher Organisation ins Leben gerufen. Organisationen und mehr als 1 Million Menschen in Israel und der ganzen Welt, haben bisher ihre Teilnahme zugesagt.

Links nach rechts: Eyal Yifrah, Naftali Frenkel and Gil-Ad Shaer

Links nach rechts: Eyal Yifrah, Naftali Frenkel and Gil-Ad Shaer

„Die Entführung unserer Jungs markiert einen der schwierigsten Momente in der modernen Geschichte Israels“, sagten die Eltern in einer gemeinsamen Erklärung.

„Aber die Realität ist, dass aus dieser bitteren Tragödie ein Geist der beispiellosen Einheit unter dem jüdischen Volk erwachsen ist. Unsere Verpflichtung ist es, sicherzustellen, dass dieses Gefühl der Einheit am Leben bleibt. – Das ist die Mission am Tag der Einheit “

Zu den Veranstaltungen die am Tag der Einheit abgehalten werden sollen, gehören textbasierte Studien, soziale Initiativen in Gemeinden, Kunstprojekte und Diskussionen für Familien.

Am 3. Juni wird auch der erste Jerusalem Unity-Preis im Gedenken an die Jugendlichen, in der Residenz von Präsident Reuven Rivlin vergeben werden.

Ein Sonderausschuss von Gemeinschaftsführern aus ganz Israel und der Diaspora wurde gewählt, um gemeinsam mit Barkat daran zu arbeiten, um die drei Familien zu würdigen und den Empfänger des Preises zu ermitteln.

Der Preis zum Tag der Einheit wird zum Teil von Robert und Amy Buch, Ronnen Harary, David und Sarena Koschitzky, Ira und Ingeborg Rennert, Jay und Jeanie Schottenstein, und der UJA-Federation of New York finanziert.

Die drei Jugendlichen wurden am 12. Juni 2014 von einer Bushaltestelle in Alon Shvut im Etzion Block der Westbank entführt. Ihre Leichen wurden 18 Tage später nach einer massive Suche, in einem flachen Grab in einem Feld in der Nähe entdeckt.

Die Aufzeichnung eines Notrufs der von einem der Teenager bei der Polizei eintraf ergab, dass sie kurz nach der Entführung getötet wurden.

Redaktion Israel-Nachrichten.org

 Zum NEWSLETTER anmelden
Bestellen Sie den Newsletter der Israel Nachrichten kostenlos per E-Mail und verpassen keine Top-Story mehr. Melden Sie sich HIER an.

Copyright (c) Israel Nachrichten Ltd. 2012-2020.
Eine Vervielfältigung oder Speicherung in Datenbanken oder in anderer Form ist ohne Genehmigung des Verlages untersagt.
Protected by Copyscape Plagiarism Finder

Werden Sie Mitglied der ISRAEL NACHRICHTEN

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Dann unterstützen Sie uns durch eine Mitgliedschaft. Damit helfen Sie uns, unser Angebot stetig weiter auszubauen und das Erscheinen der Zeitung zu sichern.
Klicken Sie für Informationen zur Fördermitgliedschaft Hier…

Von am 29/04/2015. Abgelegt unter Naher-Osten. Sie knnen alle Antworten zu diesem Eintrag durch den RSS 2.0. Kommentare und pings sind derzeit geschlossen.
Leserkommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder. Wie in einer Demokratie ueblich achten wir die Freiheit der Rede behalten uns aber vor, Kommentare nicht, gekuerzt oder in Auszuegen zu veroeffentlichen. Anonyme Zuschriften werden nicht beruecksichtigt.