Abonnieren

  • Subscribe via Email
  • Facebook
  • Twitter

Vier Israelis durch Araber im Westjordanland verletzt

Ein israelischer Polizist sowie drei jüdische Siedler und zwei Palästinenser, wurden bei Unruhen und Auseinandersetzungen in der Westbank und Jerusalem verletzt.

Ein palästinensischer Randalierer schlug am Freitag einen Offizier der Grenzpolizei mit einem Gegenstand gegen den Kopf, berichtet das Armeeradio. Die Tat geschah während der Auseinandersetzungen in der Nähe des Lions Gate in Jerusalem.

Früherer am Freitag wurden zwei Israelis verletzt, als Palästinenser sie in der Nähe der Westbank Siedlung Ofra, mit Steinen bewarfen. Getrennt davon, wurde in der Westbank Siedlung Yitzhar, eine junge israelische Frau bei einem ähnlichen Zwischenfall verletzt.

Laut der palästinensischen Nachrichtenagentur Ma’an, wurde ein palästinensischer Mann am Freitag verletzt, als Siedler an einer Kreuzung südlich von Bethlehem, das Feuer auf randalierende Palästinenser eröffneten. Walid Khalid Qawwar, 35, aus der Stadt Aida wurde dabei leicht verletzt, berichtete Ma’an basierend auf der Aussage eines Sanitäter.

Die Vorfälle ereigneten sich nach der Tötung der beiden Israelis Na’ama und Eitam Henkin am Donnerstagabend, in der Nähe von Itamar im Westjordanland. Tausende nahmen an ihrer Beerdigung teil, einschließlich des israelischen Präsidenten Reuven Rivlin.

Der Präsident sagte, der Siedlungsbau in der Westbank geht weiter. „Wir haben wegen des Terror bisher nicht weiter gebaut, aber wir werden nicht aufhören zu bauen.“

Nach den Morden an dem jüdischen Ehepaar, verlegte Verteidigungsminister Moshe Ya’alon, vier Infanteriebataillone in die Umgebung von jüdischen Siedlungen in der Westbank, um die jüdischen Bewohner vor Terrorangriffen zu schützen.

 Zum NEWSLETTER anmelden
Bestellen Sie den Newsletter der Israel Nachrichten kostenlos per E-Mail und verpassen keine Top-Story mehr. Melden Sie sich HIER an.

Copyright (c) Israel Nachrichten Ltd. 2012-2019.
Eine Vervielfältigung oder Speicherung in Datenbanken oder in anderer Form ist ohne Genehmigung des Verlages untersagt.
Protected by Copyscape Plagiarism Finder

Unterstützen Sie die ISRAEL NACHRICHTEN

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Dann unterstützen Sie uns durch eine Förderspende. Damit helfen Sie uns, unser Angebot stetig weiter auszubauen und das Erscheinen der Zeitung zu sichern.
Klicken Sie für Informationen zur Fördermitgliedschaft Hier…

Von am 02/10/2015. Abgelegt unter Israel. Sie knnen alle Antworten zu diesem Eintrag durch den RSS 2.0. Kommentare und pings sind derzeit geschlossen.
Leserkommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder. Wie in einer Demokratie ueblich achten wir die Freiheit der Rede behalten uns aber vor, Kommentare nicht, gekuerzt oder in Auszuegen zu veroeffentlichen. Anonyme Zuschriften werden nicht beruecksichtigt.