Abonnieren

  • Subscribe via Email
  • Facebook
  • Twitter

Zivilbehörde reisst EU-geförderte illegale arabische Bauten ab

Die Zivilbehörde hat mehrere illegal errichtete Gebäude abgerissen, die direkt vor dem Sicherheitszaun der Stadt Carmel, in den Chevron Hills gebaut wurden.

Die Gebäude wurden mit Geldern errichtet, die von der Europäischen Union und anderen israelfeindlichen linken Gruppen stammen, sagen die Beamten in Carmel und der Regavim Organisation, die für den Abriss gekämpft haben.

Die illegalen Gebäude wurden von den Bewohnern des Dorfes Um al-Hir errichtet, das an Carmel grenzt. Sie wurden ohne Genehmigung auf landwirtschaftlichen Flächen gebaut, die zuvor für den Gemüseanbau genutzt worden waren.

Der Zweck der illegal errichteten Gebäude war offenbar das Dorf zu erweitern, um die Kontrolle über das benachbarte Land zu erhalten, dass dem Dorf nicht gehört.

Dies war das zweite Mal das Araber versuchten, Gebäude außerhalb Carmel zu bauen. Nach Yochai Damri, dem Vorsitzender des Rates, sind die vier Gebäude aber nur die Spitze des Eisbergs. „Nicht weit von hier, baut die Palästinensische Behörde eine ganze Stadt von illegalen Strukturen auf Staatsland und der Staat tut nichts dagegen.“

„Es kann keine selektive Durchsetzung der Baugenehmigungen sein, dass sie [Palästinenser] bauen können was und wie sie wollen, aber Strukturen die von Juden gebaut wurden sofort abgerissen werden. Jeder Anhänger mit Material, jedes Rohr das wir verbauen wird im vollen Umfang des Gesetzes kontrolliert, während nur ein paar Meter von uns entfernt, ohne Rücksicht auf das Gesetz der illegale Aufbau weitergeht.“

 Zum NEWSLETTER anmelden
Bestellen Sie den Newsletter der Israel Nachrichten kostenlos per E-Mail und verpassen keine Top-Story mehr. Melden Sie sich HIER an.

Copyright (c) Israel Nachrichten Ltd. 2012-2020.
Eine Vervielfältigung oder Speicherung in Datenbanken oder in anderer Form ist ohne Genehmigung des Verlages untersagt.
Protected by Copyscape Plagiarism Finder

Werden Sie Mitglied der ISRAEL NACHRICHTEN

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Dann unterstützen Sie uns durch eine Mitgliedschaft. Damit helfen Sie uns, unser Angebot stetig weiter auszubauen und das Erscheinen der Zeitung zu sichern.
Klicken Sie für Informationen zur Fördermitgliedschaft Hier…

Von am 25/08/2016. Abgelegt unter Israel. Sie knnen alle Antworten zu diesem Eintrag durch den RSS 2.0. Kommentare und pings sind derzeit geschlossen.
Leserkommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder. Wie in einer Demokratie ueblich achten wir die Freiheit der Rede behalten uns aber vor, Kommentare nicht, gekuerzt oder in Auszuegen zu veroeffentlichen. Anonyme Zuschriften werden nicht beruecksichtigt.