Abonnieren

  • Subscribe via Email
  • Facebook
  • Twitter

Neue Eisenbahnlinie verbindet Tel Aviv mit Jerusalem

Tel Aviv und Jerusalem liegen nur etwa 50 Kilometer von einander entfernt, aber die Menschen in beiden Städten fühlen sich oft wie auf verschiedenen Planeten, weil das Pendeln vom Mittelmeer bis zu den Hügeln manchmal zwei Stunden dauern kann.

Das wird sich in den nächsten 18 Monaten mit dem Abschluss einer 2 Milliarden USD Hochgeschwindigkeitsbahnlinie ändern, die die Fahrzeit zwischen den beiden Städten auf nur 30 Minuten senken wird.

Nach mehr als einem Jahrzehnt der Planung, wird das Projekt mit Tunneln durch die Berge und Brücken über tiefe Täler nun bald fertiggestellt, um die beiden größten Städten des Landes ein wenig näher zu bringen.

„Wir in Israel tun heute das, was in den Vereinigten Staaten vor 200 Jahren getan wurde, nach dem Zweiten Weltkrieg in Europa und in den letzten Jahrzehnten in Asien“, sagte Verkehrsminister Yisrael Katz am Dienstag. „Das Hauptziel ist, Jerusalem mit dem Rest des Landes zu verbinden.“

Es gibt bereits eine Zugverbindung zwischen Jerusalem und der Küste – die während des Osmanischen Reiches und von Franzosen und die Briten gebaut wurde – aber es ist eine langsame, landschaftlich schöne Strecke, deren Fahrzeit eine Stunde und 40 Minuten dauert, was nicht ideal für Pendler ist. Das heißt, dass rund 7.500 Menschen diese Strecke immer noch an den meisten Tagen fahren müssen.

Durch die Arbeiten die von 10 ausländischen Unternehmen unterstützt werden, läuft die Linie über 10 Brücken und durch fünf Tunnel. Der Bau begann im Jahr 2010 und wird voraussichtlich im März 2018 beendet.

Doppelstockzüge die rund 1.700 Passagiere befördern können, werden auf der Strecke mit 100 Stundenkilometern reisen. Der Plan für vier Abfahrten pro Stunde, würde 50.000 Pendler pro Tag oder 10 Millionen Fahrgäste pro Jahr befördern, sagte Boaz Zafrir, der Vorstandsvorsitzende von Israel Railways.

Die neue Linie verspricht auch eine Erleichterung für ausländische Diplomaten, israelische Regierungsangestellte und Parlamentsmitglieder, von denen viele an der Küste leben, und fast täglich nach und von Jerusalem pendeln.

 Zum NEWSLETTER anmelden
Bestellen Sie den Newsletter der Israel Nachrichten kostenlos per E-Mail und verpassen keine Top-Story mehr. Melden Sie sich HIER an.

Copyright (c) Israel Nachrichten Ltd. 2012-2019.
Eine Vervielfältigung oder Speicherung in Datenbanken oder in anderer Form ist ohne Genehmigung des Verlages untersagt.
Protected by Copyscape Plagiarism Finder

Unterstützen Sie die ISRAEL NACHRICHTEN

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Dann unterstützen Sie uns durch eine Förderspende. Damit helfen Sie uns, unser Angebot stetig weiter auszubauen und das Erscheinen der Zeitung zu sichern.
Klicken Sie für Informationen zur Fördermitgliedschaft Hier…

Von am 06/09/2016. Abgelegt unter Israel. Sie knnen alle Antworten zu diesem Eintrag durch den RSS 2.0. Kommentare und pings sind derzeit geschlossen.
Leserkommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder. Wie in einer Demokratie ueblich achten wir die Freiheit der Rede behalten uns aber vor, Kommentare nicht, gekuerzt oder in Auszuegen zu veroeffentlichen. Anonyme Zuschriften werden nicht beruecksichtigt.