Abonnieren

  • Subscribe via Email
  • Facebook
  • Twitter

Demonstranten blockieren nach Terrorangriffen die Straßen in Samaria

Dutzende von Israelis blockierten an Motzoei Shabbos mehrere Straßen in Samaria, als Antwort auf die Terror-Angriffe in Jerusalem einen Tag zuvor. Die Demonstranten blockierten Straßen und Kreuzungen im Gebiet des Dorfes Dir Abu Mashal, nordwestlich von Ramallah, wo die drei Terroristen ihren Angriff planten. Grenzpolizisten und IDF-Soldaten beendeten den Protest nach mehreren Stunden.

Bei den Terrorngriffen in Jerusalem war am Freitagabend die 23-jährige Grenzschutzbeamtin Hadas Malka ermordet worden und vier andere Israelis wurden verwundet. Die drei Terroristen die den Angriff durchführten, wurden von Sicherheitsbeamten getötet. IDF-Kräfte besetzten das Dorf aus dem die Terroristen stammten und riegelten es ab, dann markierten sie die Lage der Häuser der Terroristenfamilien in Vorbereitung auf deren Abriss. Die drei Terroristen waren Bara Ibrahim Muhammad Saleh, 19; Adel Hassan Ahmad Anakush, 18; Und Osama Ahmad Mustafa Atta, 19, alle aus dem Dorf Dir Abu Mashal, nordwestlich von Ramallah. Bisher wurden zehn Personen im Dorf verhaftet, die beschuldigt werden, den Terroristen geholfen zu haben den Angriff zu planen oder auszuführen.

Als Reaktion auf den Angriff hat die Regierung alle 250.000 Genehmigungen für die Einwohner der palästinensischen Behörde ausgesetzt, über Ramadan nach Israel einzureisen. Die einzigen Genehmigungen die nicht storniert wurden, gelten für Araber die während des Ramadan Har HaBayis besuchen.

 Zum NEWSLETTER anmelden
Bestellen Sie den Newsletter der Israel Nachrichten kostenlos per E-Mail und verpassen keine Top-Story mehr. Melden Sie sich HIER an.

Copyright (c) Israel Nachrichten Ltd. 2012-2019.
Eine Vervielfältigung oder Speicherung in Datenbanken oder in anderer Form ist ohne Genehmigung des Verlages untersagt.
Protected by Copyscape Plagiarism Finder

Unterstützen Sie die ISRAEL NACHRICHTEN

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Dann unterstützen Sie uns durch eine Förderspende. Damit helfen Sie uns, unser Angebot stetig weiter auszubauen und das Erscheinen der Zeitung zu sichern.
Klicken Sie für Informationen zur Fördermitgliedschaft Hier…

Von am 18/06/2017. Abgelegt unter Israel. Sie knnen alle Antworten zu diesem Eintrag durch den RSS 2.0. Kommentare und pings sind derzeit geschlossen.
Leserkommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder. Wie in einer Demokratie ueblich achten wir die Freiheit der Rede behalten uns aber vor, Kommentare nicht, gekuerzt oder in Auszuegen zu veroeffentlichen. Anonyme Zuschriften werden nicht beruecksichtigt.