Abonnieren

  • Subscribe via Email
  • Facebook
  • Twitter

Hamas-Führer gibt zu das der Iran die Terrorgruppe unterstützt

Der neue Hamas-Führer im Gazastreifen sagte am Montag, dass seine Gruppe die Beziehungen mit dem Iran nach einem fünfjährigen Riss wieder repariert hat und die finanzielle und militärische Hilfe des Iran nutzt, um sie für neue Feindseligkeiten gegen Israel einzusetzen.

Die Ankündigung von Yahya Sinwar erfolgte während der Generalsekretär der Vereinten Nationen, Antonio Guterres, Israel besucht. Bei einem Treffen mit dem UNO-Chef warnte Ministerpräsident Benjamin Netanyahu, vor der steigenden anti-israelischen Tätigkeit des Iran und seiner Verbündeten in der Region.

Der Iran war einst der oberste Unterstützer der islamischen Terrorgruppe Hamas, die Israels Zerstörung sucht. Aber die Hamas brach im Jahr 2012 mit dem Iran, nachdem die Gruppe sich weigerte den iranischen Verbündeten, den syrischen Präsidenten Baschar Assad, im syrischen Bürgerkrieg zu unterstützen.

Während eines vierstündigen Treffens mit Journalisten sagte Sinwar, dass diese Bindungen wiederhergestellt und stärker sind als je zuvor.

„Heute ist die Beziehung zum Iran ausgezeichnet oder sehr gut“, sagte Sinwar. Er fügte hinzu, dass die islamische Republik „der größte finanzielle und militärische Unterstützer“ für den Militärflügel der Hamas ist.

Es war das erste Mal, dass Sinwar Reporter getroffen hat, seit er im Februar gewählt wurde. Der 55-jährige Sinwar, der wegen der Entführung und Tötung zweier israelischer Soldaten zwei Jahrzehnte im israelischen Gefängnis verbrachte, hat eine enge Verbindung zum Terrorflügel der Hamas und nimmt eine harte Linie gegen Israel ein.

Sinwar wollte nicht sagen wie groß die Hilfe ist, die der Iran seiner Terrorgruppe zur Verfügung stellt. Vor der Trennung vom Iran im Jahr 2012, stellte der Iran der Hamas schätzungsweise 50 Millionen Dollar pro Monat zur Verfügung.

Sinwar war unter mehr als 1.000 Palästinensern, die von Israel im Jahr 2011 im Austausch gegen den israelischen Soldaten Gilad Shalit freigelassen wurden, den die Hamas im Jahr 2006 entführt hatte.

 Zum NEWSLETTER anmelden
Bestellen Sie den Newsletter der Israel Nachrichten kostenlos per E-Mail und verpassen keine Top-Story mehr. Melden Sie sich HIER an.

Copyright (c) Israel Nachrichten Ltd. 2012-2019.
Eine Vervielfältigung oder Speicherung in Datenbanken oder in anderer Form ist ohne Genehmigung des Verlages untersagt.
Protected by Copyscape Plagiarism Finder

Unterstützen Sie die ISRAEL NACHRICHTEN

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Dann unterstützen Sie uns durch eine Förderspende. Damit helfen Sie uns, unser Angebot stetig weiter auszubauen und das Erscheinen der Zeitung zu sichern.
Klicken Sie für Informationen zur Fördermitgliedschaft Hier…

Von am 29/08/2017. Abgelegt unter Naher-Osten. Sie knnen alle Antworten zu diesem Eintrag durch den RSS 2.0. Kommentare und pings sind derzeit geschlossen.
Leserkommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder. Wie in einer Demokratie ueblich achten wir die Freiheit der Rede behalten uns aber vor, Kommentare nicht, gekuerzt oder in Auszuegen zu veroeffentlichen. Anonyme Zuschriften werden nicht beruecksichtigt.