Abonnieren

  • Subscribe via Email
  • Facebook
  • Twitter

Russland: Luftangriffe in Syrien lösen nicht die Probleme Israels

Israelische Angriffe gegen die Hisbollah und iranische Ziele in Syrien werden die Sicherheitsprobleme Israels nicht lösen, sondern nur die Spannungen in der Region verstärken, sagte der russische Außenminister Sergej Lawrow in einem Interview mit der spanischen Zeitung El Pais.

Lavrov sagte, dass Israel die russischen Truppen in Syrien gefährdet habe, indem es nicht genügend Vorlaufzeit für einen Angriff gegeben habe, wie von den beiden Ländern vereinbart.

Er behauptete, dass „Israel seinen Verpflichtungen nicht immer nachgekommen ist, vor allem in Bezug auf die Warnungen des russischen Militärs vor militärischen Operationen in Syrien. In einigen Fällen gefährdete dies das Leben und die Gesundheit unserer Soldaten in Syrien. Zum Beispiel, als israelische Flugzeuge im März 2017 Ziele in der Nähe von Palmyra bombardierten.“

Israel unterhält derzeit einen Nachrichtenkanal mit Russland, um militärische Auseinandersetzungen in Syrien zu verhindern, wobei Israel russische Truppen einige Minuten vor israelischen Angriffen warnt.

Ein Angriff auf ein russisches Aufklärungsflugzeug durch syrische Truppen, die auf einen israelischen Luftangriff reagierten, löste am 17. September regionale Spannungen aus.

Nach dem Zwischenfall, für den die israelische Luftwaffe beschuldigt wurde, lieferte Moskau S-300-Raketensysteme nach Damaskus und behauptete, die israelischen Jets hätten das russische Flugzeug als Schutzschild gegen syrische Luftabwehrsysteme eingesetzt. Die israelischen Streitkräfte erklärten, Syrien sei schuld.

Der frühere israelische stellvertretende Generalstabschef und Ex-Chef des Nationalen Sicherheitsrates, General Uzi Dayan, sagte der russischen Nachrichtenseite Sputnik letzte Woche, dass die israelischen Streitkräfte keine Pläne haben, die S-300-Luftabwehrsysteme anzugreifen, solange die syrische Armee Israel damit nicht bedroht.

Israel behauptet, die Raketenbatterien seien nicht unüberwindlich und sagt, es werde die Operationen fortsetzen um den Iran daran zu hindern, seine Präsenz in Syrien zu sichern.

 Zum NEWSLETTER anmelden
Bestellen Sie die Israel Nachrichten kostenlos per E-Mail und verpassen keine Top-Story mehr.


Copyright (c) Israel Nachrichten Ltd. 2012-2018.
Eine Vervielfältigung oder Speicherung in Datenbanken oder in anderer Form ist ohne Genehmigung des Verlages untersagt.
Protected by Copyscape Plagiarism Finder

Unterstützen Sie die ISRAEL NACHRICHTEN

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Dann unterstützen Sie uns durch eine Förderspende. Damit helfen Sie uns, unser Angebot stetig weiter auszubauen und das Erscheinen der Zeitung zu sichern.
Klicken Sie für Informationen zur Fördermitgliedschaft Hier…

Von am 06/11/2018. Abgelegt unter Naher-Osten. Sie knnen alle Antworten zu diesem Eintrag durch den RSS 2.0. Kommentare und pings sind derzeit geschlossen.
Leserkommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder. Wie in einer Demokratie ueblich achten wir die Freiheit der Rede behalten uns aber vor, Kommentare nicht, gekuerzt oder in Auszuegen zu veroeffentlichen. Anonyme Zuschriften werden nicht beruecksichtigt.