Abonnieren

  • Subscribe via Email
  • Facebook
  • Twitter

Israelische Technologie versorgt afrikanische Kinder mit Trinkwasser aus der Luft

Die St. Joseph Mädchenschule von Freetown, der Hauptstadt von Sierra Leone, wurde mit israelischer Technologie ausgestattet, die frisches, sauberes Trinkwasser aus der Luft produziert.

Schülerinnen der St. Josephs Mädchenschule erhalten frisches sauberes Trinkwasser von Watergen. Foto: TPS

Die Technologie, die als atmosphärischer Wassergenerator (GEN-350) entwickelt wird, bietet Schulkindern eine Quelle sauberen Wassers, die täglich bis zu 900 Liter Wasser produzieren kann.

Wasserverschmutzung ist eine der häufigsten Todesursachen in dem westafrikanischen Land, das eine durchschnittliche Lebenserwartung von 56 Jahren hat und eines der ärmsten in der Welt ist. Etwa die Hälfte der Bevölkerung hat keinen Zugang zu sauberem Trinkwasser und weniger als drei Viertel der Stadtbewohner verfügen über eine sichere Trinkwasserversorgung.

Die Wasserquellen in Sierra Leone, die hauptsächlich aus Teichen, ungeschützten Brunnen und freistehendem Wasser bestehen, wurden durch den Bergbau sowie durch in der Landwirtschaft verwendete Chemikalien kontaminiert.

Durch Wasser übertragene Infektionen und Parasiten haben die Wahrscheinlichkeit erhöht, dass immer mehr Menschen in Sierra Leone an Krankheiten wie Typhus und Hepatitis erkranken.

Der GEN-350 ist eine technologische Innovation des in Israel ansässigen Unternehmens Watergen. Mit einem Gewicht von nur 800 Kilogramm ist der GEN-350 leicht zu transportieren und kann schnell installiert werden.

Die GEN-350-Einheiten verfügen über ein internes Wasseraufbereitungssystem und benötigen keine Infrastruktur außer einer Stromquelle. Mit dem Strom aus dem Stromnetz oder den Generatoren sowie der Hitze und Feuchtigkeit Afrikas, steht den Menschen auf dem gesamten Kontinent sauberes Wasser zur Verfügung.

„Diese Einheit wurde in der Mädchenschule St. Joseph in Freeport untergebracht, um die Bedeutung von sauberem Wasser zu fördern“, sagte Yehuda Kaploun, Präsident von Watergen USA. „Die Regierung ist äußerst erfreut und bestrebt, mit dem Team von SL Watergen zusammenzuarbeiten, um noch mehr dieser Einheiten in ganz Sierra Leone unterzubringen.“

Watergen ist bereits in mehreren afrikanischen Ländern in Betrieb, während weitere Ankündigungen über andere Länder in Afrika mit Maschinen und Technologien erwartet werden.

Durch die Bemühungen von Watergen, rund um den Globus frisches, reines Wasser verfügbar zu machen, hat das Unternehmen seinen Platz unter den weltweit führenden Technologiepionieren im Jahr 2018 auf der Liste des Weltwirtschaftsforums erhalten.

Quelle: TPS

 Zum NEWSLETTER anmelden
Bestellen Sie den Newsletter der Israel Nachrichten kostenlos per E-Mail und verpassen keine Top-Story mehr. Melden Sie sich HIER an.

Copyright (c) Israel Nachrichten Ltd. 2012-2019.
Eine Vervielfältigung oder Speicherung in Datenbanken oder in anderer Form ist ohne Genehmigung des Verlages untersagt.
Protected by Copyscape Plagiarism Finder

Unterstützen Sie die ISRAEL NACHRICHTEN

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Dann unterstützen Sie uns durch eine Förderspende. Damit helfen Sie uns, unser Angebot stetig weiter auszubauen und das Erscheinen der Zeitung zu sichern.
Klicken Sie für Informationen zur Fördermitgliedschaft Hier…

Von am 04/04/2019. Abgelegt unter Welt. Sie knnen alle Antworten zu diesem Eintrag durch den RSS 2.0. Kommentare und pings sind derzeit geschlossen.
Leserkommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder. Wie in einer Demokratie ueblich achten wir die Freiheit der Rede behalten uns aber vor, Kommentare nicht, gekuerzt oder in Auszuegen zu veroeffentlichen. Anonyme Zuschriften werden nicht beruecksichtigt.