Abonnieren

  • Subscribe via Email
  • Facebook
  • Twitter

Deutschland: Polizei startet Razzien gegen Rechtsextremisten

Die deutsche Polizei hat mehr als 30 Räumlichkeiten mit mutmaßlichen rechtsextremen Extremisten in Berlin und drei in anderen ostdeutschen Bundesländern bei einer Razzia durchsucht.

Die Razzien konzentrierten sich hauptsächlich auf das Land Brandenburg und die Region um Cottbus, etwa 100 Kilometer südöstlich der Hauptstadt Berlin.

Nach Angaben der Polizei in Brandenburg konzentriert sich die Untersuchung auf etwa 20 Personen, die mit den Hooligan, Kampfsport und rechtsextremen Szenen in Deutschland verbunden sind.

Cottbus verfügt über eine vergleichsweise große Neonaziszene, die der wichtigsten Fußballmannschaft der Stadt, Energie Cottbus, angehört.

Die Razzien ereignen sich einen Tag, nachdem die Behörden in Österreich Dutzende Häuser von Neo-Nazis in mehreren Bundesstaaten durchsucht hatten und Waffen, sowie viel Propaganda-Material beschlagnahmt hatten.

 Zum NEWSLETTER anmelden
Bestellen Sie den Newsletter der Israel Nachrichten kostenlos per E-Mail und verpassen keine Top-Story mehr. Melden Sie sich HIER an.

Copyright (c) Israel Nachrichten Ltd. 2012-2019.
Eine Vervielfältigung oder Speicherung in Datenbanken oder in anderer Form ist ohne Genehmigung des Verlages untersagt.
Protected by Copyscape Plagiarism Finder

Unterstützen Sie die ISRAEL NACHRICHTEN

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Dann unterstützen Sie uns durch eine Förderspende. Damit helfen Sie uns, unser Angebot stetig weiter auszubauen und das Erscheinen der Zeitung zu sichern.
Klicken Sie für Informationen zur Fördermitgliedschaft Hier…

Von am 11/04/2019. Abgelegt unter Europa. Sie knnen alle Antworten zu diesem Eintrag durch den RSS 2.0. Kommentare und pings sind derzeit geschlossen.
Leserkommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder. Wie in einer Demokratie ueblich achten wir die Freiheit der Rede behalten uns aber vor, Kommentare nicht, gekuerzt oder in Auszuegen zu veroeffentlichen. Anonyme Zuschriften werden nicht beruecksichtigt.