Abonnieren

  • Subscribe via Email
  • Facebook
  • Twitter

150 Raketen auf Israel abgefeuert: IDF griff Terrorziele in Gaza an

Terroristen im Gazastreifen haben am Dienstag 150 Raketen auf Israel abgefeuert, nachdem ein hochrangiger Terrorist des Islamischen Dschihad in Gaza von der IDF getötet worden war.

Das Raketenabwehrsystem Iron Dome feuerte ungefähr 20 Raketen auf die ankommende Flugkörper ab.

Drei Israelis wurden als Ergebnis der Raketenangriffe verletzt gemeldet, darunter zwei, die unter Schock leiden und ein dritter wurde verletzt, als er zu einem Luftschutzbunker rannte.

Eine Rakete traf ein Haus in der südlichen Stadt Netivot und verursachte Schaden, aber keine Verletzungen, teilte die Polizei mit.

Kurz nach 7 Uhr morgens ertönten Raketensirenen in Rishon LeTzion und Holon. Eine Stunde später heulten Sirenen in den südlichen Vierteln von Tel Aviv und im nahe gelegenen Bat Yam und Holon.

Eine der aus Gaza abgefeuerten Raketen traf eine Kreuzung auf der Route 4 in der Nähe der Stadt Gan Yanveh. Ein Verkehrskamera-Video zeigt, wie die Rakete israelische Fahrzeuge knapp verfehlt.

Als Reaktion auf die Raketenangriffe griffen israelische Truppen terroristische Ziele im nördlichen Gazastreifen an.

Arabischen Medien zufolge, richteten sich die israelischen Vergeltungsmaßnahmen gegen das Hauptquartier der Hamas in Gaza-Stadt.

Ein IDF-Sprecher bemerkte, dass das Raketenfeuer das der Islamische Dschihad in Gaza auf israelische Zivilisten abgefeuert hat, genau zeigt, warum er überhaupt ins Visier genommen wurde. „Ihr Terror zielt auf Zivilisten ab und wir zielen auf Terroristen.“

Das Raketenfeuer begann am Dienstag gegen 6:00 Uhr morgens, nach einem israelischen Luftangriff auf das Haus von Baha Abu al-Ata in Gaza-Stadt.

Die IDF ordnete die Schließung von Schulen in Süd- und Zentralisrael an, einschließlich der Metropolregion Tel Aviv.

„Wir sind auf mehrere Kampftage mit einem Luftverteidigungsschild vorbereitet, auch in der Mitte des Landes“, sagte IDF-Sprecher Hidai Zilberman am Dienstagmorgen gegenüber Reportern.

Dies ist das erste Mal, dass die IDF seit der Operation Protective Edge im Jahr 2014, die Schließung von Schulen und Unternehmen in der Metropolregion Tel Aviv anordnete.

Krankenhäuser und andere Rettungsdienste, wurden angesichts der anhaltenden Raketenangriffe in Alarmbereitschaft versetzt.

In der Zwischenzeit war der internationale Flughafen Ben Gurion von der Schließung nicht betroffen. „Der Flughafen Ben Gurion arbeitet wie gewohnt, ohne den Flugplan zu ändern“, sagte ein Sprecher der israelischen Flughafenbehörde.

IN-Redaktion

 Zum NEWSLETTER anmelden
Bestellen Sie den Newsletter der Israel Nachrichten kostenlos per E-Mail und verpassen keine Top-Story mehr. Melden Sie sich HIER an.

Copyright (c) Israel Nachrichten Ltd. 2012-2019.
Eine Vervielfältigung oder Speicherung in Datenbanken oder in anderer Form ist ohne Genehmigung des Verlages untersagt.
Protected by Copyscape Plagiarism Finder

Unterstützen Sie die ISRAEL NACHRICHTEN

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Dann unterstützen Sie uns durch eine Förderspende. Damit helfen Sie uns, unser Angebot stetig weiter auszubauen und das Erscheinen der Zeitung zu sichern.
Klicken Sie für Informationen zur Fördermitgliedschaft Hier…

Von am 12/11/2019. Abgelegt unter Israel,Video. Sie knnen alle Antworten zu diesem Eintrag durch den RSS 2.0. Kommentare und pings sind derzeit geschlossen.
Leserkommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder. Wie in einer Demokratie ueblich achten wir die Freiheit der Rede behalten uns aber vor, Kommentare nicht, gekuerzt oder in Auszuegen zu veroeffentlichen. Anonyme Zuschriften werden nicht beruecksichtigt.