Meine Seite

Abonnieren

  • Subscribe via Email
  • Facebook
  • Twitter

Wellpappe ist gesundheitsgefährdend! Das war gestern…

Wer kennt sie nicht, die Attacken auf unsere Gesundheit, die scheinbar aus dem Nichts kommen.

Magenbeschwerden nach dem Genuss eines ungewaschener und ungeschälter Apfels, Karies durch mangelnde Zahnhygiene, plötzliche Erkrankungen nach einem Aufenthalt im Krankenhaus – sie können u.U. allesamt ein und derselben Erregerfamilie zum Opfer gefallen sein! Dem sogenannten Biofilm.

Ausweichen kann man ihm nicht, er überlebt den Aufenthalt in dicken Eisschichten ebenso, wie in heißen Quellen, er liebt die trockene Wüsten ebenso, wie den feuchten Regenwald. Und, er ist zumeist resistent gegen Antibiotika.

Sie passen sich an ihre Umwelt an und übernehmen durchaus auch, gemeinsam mit anderen Mikroorganismen, nützliche Funktionen. Sie binden Kohlenstoffdioxyd und wirken so dem Treibhauseffekt entgegen. Die in den schleimigen Filmen enthaltenen Organismen können auch sonst schwer abbaubare Stoffe abbauen, ein Segen für Gewässer, die sie reinigen. Sie helfen auch, das menschliche Immunsystem in den ersten Lebensjahren zu stärken.

Menschen mit einem schwachen Immunsystem leiden häufiger an Infektionen.

Biofilme entstehen bevorzugt dort, wo zwei verschiedene „Stoffe“ aufeinandertreffen, also auch beim Verpackungsmaterial für Obst und Gemüse.

Am US Zentrum für Seuchenkontrolle und Vorbeugung hat man herausgefunden, dass in den USA jährlich 48 Millionen Erkrankungen durch Lebensmittel verursacht werden, 45% davon von Bakterien.

Besonders in hochentwickelten Gesellschaften ist die Nachfrage nach frischem Obst und Gemüse in den letzten Jahren nicht zuletzt durch den Trend zu Veganismus und Vegetarismus stark gestiegen. Bei diesen beiden Ernährungsformen werden Obst und Gemüse bevorzugt roh verzehrt.

Studenten der Hebrew University Jerusalem haben nun entdeckt, wie der Prozess der kaskadenartigen Verbreitung dieser Bakterien gestoppt werden kann. Das Problem des Biofilm ist, dass er unter bestimmten Bedingungen seine Struktur ändern kann. Ziel der Forschungen war es deshalb, etwas zu finden, dass ihn an der Mutation hindert und zum Absterben bringt.

Das beliebteste Verpackungsmaterial für Frischgemüse und Obst weltweit ist Wellpappe.

Diese Verpackungen sollen nun mit einem anti-Biofilm Polymer verkleidet werden und so ein Ansiedeln des gefährlichen Biofilm verhindern.

Die Patente liegen allesamt bei der Hebrew University, die einen Vertrag mit BG Tech (Kibbuz Beit Guvrin) zur Serienproduktion abgeschlossen hat.

Das Produkt, einzigartig auf der Welt, soll in naher Zukunft auch für andere Verpackungsarten adaptiert werden.

Von Esther Scheiner

Redaktion Israel-Nachrichten.org

 

Von am 24/06/2014. Abgelegt unter Israel. Sie knnen alle Antworten zu diesem Eintrag durch den RSS 2.0. Kommentare und pings sind derzeit geschlossen.

Durch einen technischen Fehler, ist die Kommentarfunktion ausgeschaltet!

Leserkommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder. Wie in einer Demokratie ueblich achten wir die Freiheit der Rede behalten uns aber vor, Kommentare nicht, gekuerzt oder in Auszuegen zu veroeffentlichen. Anonyme Zuschriften werden nicht beruecksichtigt.