Meine Seite

Abonnieren

  • Subscribe via Email
  • Facebook
  • Twitter

Dramatisches Video-Material von heute Morgen zeigt Infiltration von Terroristen nach Israel

Zehn Hamas-Terroristen, sind am Montagmorgen durch einen Terror-Tunnel zwischen dem Erez-Kontrollpunkt und der nahe gelegenen Gemeinde von Nir Am nach Israel eingedrungen.

Eine IDF-Beobachtungseinheit entdeckte die beiden Gruppen von Terroristen und lösten Alarm aus. Eine Gruppe der eingedrungenen Terroristen wurde von der Luftwaffe IAF angegriffen und neutralisiert. Die andere Gruppe wurde von Bodentruppen bekämpft.

Alle zehn Terroristen sind bei ihrem Angriff getötet worden. Während der Kämpfe, feuerten die Terroristen auch mit Anti-Panzer-Raketen auf die IDF-Truppen.

Alle Einwohner in der Umgebung, wurden aufgefordert aus Sicherheitsgründen in ihren Häusern zu bleiben und Straßen wurden gesperrt.

Die IDF veröffentlichte Aufnahmen von der vereitelten Infiltration in einem Video.

Die Video-Dokumentation zeigt, wie Terroristen am Montag aus dem nördlichen Gaza kommend durch einen Tunnel auf israelisches Gebiet eindrangen. Sie versteckten sich im Gras und wurden von der IDF entdeckt und bekämpft.

Eine IAF-Drohne bekämpfte die Terroristen aus der Luft und drehte dabei das obige Video.

Die Hamas hat in den letzten Tagen mehrere Infiltrationsversuche unternommen, um in Wohngebiete einzudringen und israelische Zivilisten zu ermorden.

Am Samstagmorgen wurden zwei israelische Soldaten getötet, als ein bewaffneter Trupp von 8 oder 9 Terroristen aus einem Tunnel in der Nähe des Kibbutz Ein Hashlosha kroch und eine motorisierte IDF-Einheit angriff.

Am Donnerstag, krochen 13 Hamas-Terroristen aus einem Tunnel in der Region Eshkol und versuchten, in den Kibbuz Sufa einzudringen, sie wurden aber entdeckt und flüchteten zurück in den Tunnel.

Der Eingang zu dem Tunnel wurde unmittelbar danach mit Granaten beschossen, es ist aber nicht klar ob die Terroristen den Beschuss überlebten.

Redaktion Israel-Nachrichten.org

 

Von am 21/07/2014. Abgelegt unter Featured. Sie knnen alle Antworten zu diesem Eintrag durch den RSS 2.0. Kommentare und pings sind derzeit geschlossen.

Durch einen technischen Fehler, ist die Kommentarfunktion ausgeschaltet!

Leserkommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder. Wie in einer Demokratie ueblich achten wir die Freiheit der Rede behalten uns aber vor, Kommentare nicht, gekuerzt oder in Auszuegen zu veroeffentlichen. Anonyme Zuschriften werden nicht beruecksichtigt.