Abonnieren

  • Subscribe via Email
  • Facebook
  • Twitter

Akademiker unterzeichnen Petition gegen Israel-Boykott

Mehr als 1.350 Wissenschaftler aus der ganzen Welt, haben eine Petition gegen den Fakultäts- oder Studenten Boykott gegen Israel unterzeichnet.

Die Online-Petition der Fakultät für akademische Freiheit, wurde letzte Woche veröffentlicht.

„Wir, die unterzeichnenden Akademiker, unterstützt die freie Rede und freie Debatte, aber wir widersetzen uns dem Fakultäts- oder Studenten Boykott gegen Israels akademische Institutionen, Wissenschaftler und Studierende“, heißt es in der Einführung der Petition.

Wissenschaftler aus Hochschulen und Universitäten in Ländern wie Frankreich, Großbritannien, den Niederlanden und Russland, sowie den USA und Israel, haben die Petition unterzeichnet.

Ein akademischer Boykott „verstößt gegen das Prinzip der akademischen Freiheit“, besagt die Petition. Weiter heißt es: „Die angeblichen Fakten und die Anschuldigungen der BDS-Bewegung, basieren auf der Grundlage von Übertreibungen, an den Haaren herbeigezogenen Beweisen, Falschen oder strittigen oder stark voreingenommenen Daten.“

Der Boykott schadet auch den Aussichten auf den Friedensprozess, besagt die Petition.

„Durch die Dämonisierung und den Versuchen, zumindest eine der beiden Parteien vom Friedensprozess zu isolieren, stellt sich die Anti-Israel-BDS-Bewegung abseits vom globalen Konsens für den Frieden“, heißt es in der Petition.

Eine Petition, sich einem Boykott Israels und seiner akademischen Einrichtungen anzuschließen, wurde von mehr als 800 Anthropologen aus der ganzen Welt unterzeichnet. Sie wurde am 1. Oktober auf der Website von jadaliyya.com veröffentlicht.

Redaktion Israel-Nachrichten.org

 Zum NEWSLETTER anmelden
Bestellen Sie den Newsletter der Israel Nachrichten kostenlos per E-Mail und verpassen keine Top-Story mehr. Melden Sie sich HIER an.

Copyright (c) Israel Nachrichten Ltd. 2012-2020.
Eine Vervielfältigung oder Speicherung in Datenbanken oder in anderer Form ist ohne Genehmigung des Verlages untersagt.
Protected by Copyscape Plagiarism Finder

Werden Sie Mitglied der ISRAEL NACHRICHTEN

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Dann unterstützen Sie uns durch eine Mitgliedschaft. Damit helfen Sie uns, unser Angebot stetig weiter auszubauen und das Erscheinen der Zeitung zu sichern.
Klicken Sie für Informationen zur Fördermitgliedschaft Hier…

Von am 13/10/2014. Abgelegt unter Welt. Sie knnen alle Antworten zu diesem Eintrag durch den RSS 2.0. Kommentare und pings sind derzeit geschlossen.
Leserkommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder. Wie in einer Demokratie ueblich achten wir die Freiheit der Rede behalten uns aber vor, Kommentare nicht, gekuerzt oder in Auszuegen zu veroeffentlichen. Anonyme Zuschriften werden nicht beruecksichtigt.