Meine Seite

Abonnieren

  • Subscribe via Email
  • Facebook
  • Twitter

US-Regierung kritisiert neu aufgelegte Bauausschreibungen

Das Weiße Haus und das US-Außenministerium, kritisieren Israel für die Neuauschreibungen zum Bau von 450 Wohneinheiten in der Westbank.

Die Ankündigung wird „Israel international weiter isolieren“, sagte US-Außenministeriums-Sprecherin Jen Psaki auf einer Pressekonferenz.

„Wir glauben, dass die Siedlungen illegitim und kontraproduktiv sind für die Erreichung einer Zwei-Staaten-Lösung“, sagte Psaki.

„Wir haben tiefe Besorgnis über diese äußerst umstrittenen Bauankündigungen. Sie werden nachteilige Auswirkungen haben und entzünden bereits die Spannungen mit den Palästinensern und werden Israel international weiter isolieren.“

Israels Ministerium für Wohnungswesen hatte die Ausschreibungen am Freitag neu herausgegeben, was zu Verurteilungen und Protesten von palästinensischen Beamten führte.

„Ich kann Ihnen sagen, dass die Erteilung der Ausschreibungen nichts damit zu tun hat um die Sicherheit Israels zu stärken, seinen Wohlstand zu erhöhen oder die Sache des Friedens zu fördern“, sagte der Sprecher des Weißen Hauses, Josh Earnest, am Freitag zu Reportern. „In der Tat ist es genau das Gegenteil.“

In den Siedlungen Adam und Elkana, sollen demnach 260 Wohnungen gebaut werden und in Kiryat Arba, in der Nähe von Hebron, sollen 102 neue Wohneinheiten entstehen. Die restlichen 78 Einheiten sollen in Alfei Menashe gebaut werden, wie Radio Israel berichtete.

Die Israelische Wohnungsbaubehörde hat mitgeteilt, dass die Ausschreibungen nicht neu sind, sondern zu einem früheren Zeitpunkt freigegeben wurden.

Redaktion Israel-Nachrichten.org

 

Von am 02/02/2015. Abgelegt unter Welt. Sie knnen alle Antworten zu diesem Eintrag durch den RSS 2.0. Kommentare und pings sind derzeit geschlossen.

Durch einen technischen Fehler, ist die Kommentarfunktion ausgeschaltet!

Leserkommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder. Wie in einer Demokratie ueblich achten wir die Freiheit der Rede behalten uns aber vor, Kommentare nicht, gekuerzt oder in Auszuegen zu veroeffentlichen. Anonyme Zuschriften werden nicht beruecksichtigt.