Meine Seite

Abonnieren

  • Subscribe via Email
  • Facebook
  • Twitter

Kerry verurteilt Terroranschlag in Jerusalem

US-Außenminister John Kerry, hat am Mittwoch den Amoklauf in Jerusalem verurteilt, es sei ein „terroristischer Akt“ im Pulverfass der Region, sagte er.

Vor einem Treffen mit Jordaniens Außenminister in Paris, sagte Kerry Reportern: „Das ist nicht nur ein terroristischer Akt und eine Gräueltat, denn er macht alles nur noch schlimmer. Es erhöht nur die Spannungen.“

„Wir fordern alle dazu auf zu versuchen, einen Schritt zurück zu machen und einen Weg zu finden, um genügend Ruhe und genügend Raum zu schaffen, um diese schwierigen Fragen zu verhandeln“, fügte Kerry hinzu.

Am Mittwoch war der Hamas-Terrorist Ibrahim al-Akari, mit seinem Auto in eine Menschengruppe an einer Haltestelle der Jerusalemer Light Rail gerast. Nach dem Verlassen seines Fahrzeugs, schlug er mit einem Brecheisen auf die umstehenden Passanten ein. Der Amokläufer tötete einen drusischen Grenzpolizisten und verwundete fünfzehn Menschen.

Am Mittwochabend veröffentlichte die Hamas eine Erklärung, in der sie den Terroristen als „Held“ und „Märtyrer“ lobte.

Dies ist der dritte Terroranschlag in zwei Wochen, nachdem bei einem ähnlichen Vorfall im Oktober, ein 3 Monate altes Baby und eine 21-jährige Frau getötet wurden.

In der vergangenen Woche, schoss ein Palästinenser auf den Tempelbergaktivisten Rabbi Yehuda Glick und verletzte ihn schwer.

Redaktion Israel-Nachrichten.org

 Zum NEWSLETTER anmelden
Bestellen Sie den Newsletter der Israel Nachrichten kostenlos per E-Mail und verpassen keine Top-Story mehr. Melden Sie sich HIER an.

Copyright (c) Israel Nachrichten Ltd. 2012-2020.
Eine Vervielfältigung oder Speicherung in Datenbanken oder in anderer Form ist ohne Genehmigung des Verlages untersagt.
Protected by Copyscape Plagiarism Finder

Werden Sie Mitglied der ISRAEL NACHRICHTEN

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Dann unterstützen Sie uns durch eine Mitgliedschaft. Damit helfen Sie uns, unser Angebot stetig weiter auszubauen und das Erscheinen der Zeitung zu sichern.
Klicken Sie für Informationen zur Fördermitgliedschaft Hier…

Von am 05/11/2014. Abgelegt unter Welt. Sie knnen alle Antworten zu diesem Eintrag durch den RSS 2.0. Sie knnen eine Antwort oder einen Trackback zu diesem Eintrag hinterlassen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

sieben + 8 =

Durch einen technischen Fehler, ist die Kommentarfunktion ausgeschaltet!

Leserkommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder. Wie in einer Demokratie ueblich achten wir die Freiheit der Rede behalten uns aber vor, Kommentare nicht, gekuerzt oder in Auszuegen zu veroeffentlichen. Anonyme Zuschriften werden nicht beruecksichtigt.