Meine Seite

Abonnieren

  • Subscribe via Email
  • Facebook
  • Twitter

Frankreich: Brandanschlag auf Synagoge in Pariser Vorort

Unbekannte haben in einer Synagoge in der Nähe von Paris ein Feuer gelegt und ein Hakenkreuz auf die Wand geschmiert.

Die Spuren des Feuers wurden erst jetzt in der Haupthalle der Synagoge des Pariser Vorort Garges entdeckt, der Brandanschlag soll jedoch schon in der Zeit um den 1. Januar erfolgt sein, wie das französische Nationalbureau gegen Antisemitismus BNVCA mitteilt.

Durch das Feuer wurden mehrere kleine Schäden angerichtet. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen, so der Bericht.

In Garges, hatten im vergangenen Monat mehrere Männer einen jungen jüdischen Mann in einem öffentlichen Park angegriffen, während er mit seinem Hund spazieren ging.

Während des am 16. Dezember erfolgten Angriffs sagte einer der drei Angreifer, sie würden ihn töten wie Ilan Halimi getötet wurde, nachdem er gefoltert worden war.

Halimi, ein 26-jähriger Telefonverkäufer aus der Pariser Region, wurde entführt und von einer Bande von Kriminellen mehr als drei Wochen zu Tode gefoltert. Die Tat geschah, weil er Jude war.

Die Polizei verhaftete am 16. Dezember einen der mutmaßlichen Angreifer, gegen den wegen Körperverletzung ermittelt wird, berichtet Le Parisien.

Redaktion Israel-Nachrichten.org

 

Von am 06/01/2015. Abgelegt unter Europa. Sie knnen alle Antworten zu diesem Eintrag durch den RSS 2.0. Kommentare und pings sind derzeit geschlossen.

Durch einen technischen Fehler, ist die Kommentarfunktion ausgeschaltet!

Leserkommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder. Wie in einer Demokratie ueblich achten wir die Freiheit der Rede behalten uns aber vor, Kommentare nicht, gekuerzt oder in Auszuegen zu veroeffentlichen. Anonyme Zuschriften werden nicht beruecksichtigt.