Abonnieren

  • Subscribe via Email
  • Facebook
  • Twitter

Präsident Rivlin erhielt vom Zentralen Wahlausschuss die offiziellen Wahlergebnisse

Präsident Reuven Rivlin, hat am Mittwochabend die offiziellen Ergebnisse der Wahlen für die 20. Knesset vom Vorsitzenden des zentralen Wahlausschusses, Richter Salim Joubran, erhalten.

„Ich will dem Zentralen Wahlausschuss, der unter Ihrer Führung die Organisation dieser Wahlen verwaltet hat danken“, sagte Rivlin.

„Von dem Moment an dem die Wahlen vorzeitig deklariert wurden, arbeitete der Ausschuss Tag und Nacht um eine faire, effiziente und transparente Wahl zu gewährleisten. Zum Wohle aller Bürger Israels und der israelischen Demokratie.“

Salim Joubran übergiebt Rivlin die offiziellen Ergebnisse der Wahlen für die 20. Knesset. Foto: Mark Neyman/GPO

Salim Joubran übergiebt Rivlin die offiziellen Ergebnisse der Wahlen für die 20. Knesset. Foto: Mark Neyman/GPO

Rivlin bemerkte weiter: „Wir hatten das Glück, diesmal eine höhere Wahlbeteiligung als bei den letzten Wahlen zu haben. Eine hohe Wahlbeteiligung ist die Verwirklichung von Demokratie und ein Segen für die Demokratie. Wie schrecklich wäre es, wenn die demokratische Wahlpflicht als ein Fluch gesehen würde?“

Rivlin rief die Parteien zum „handeln“ auf, um eine stabile Regierung zu bilden. „Nach Abschluss meiner Konsultationen mit den Parteien in dieser Woche ist es meine Absicht, heute Abend die Aufgabe der Bildung der Koalition dem Kandidaten zu übertragen, der die meisten Mitglieder in der der Knesset hat.“

Ministerpräsident Binyamin Netanyahu, erhielt 30 Knesset-Sitze in den Wahlen und erhielt damit weit mehr Sitze als sein linker Rivale von der Labor-Partei, der 24 Sitze erhielt.

Netanyahu sicherte sich bereits die Unterstützung von insgesamt 67 Abgeordneten der Knesset und übertraf damit die Mehrheit von 61 Sitzen, die für die Bildung einer Koalition nötig sind. Rivlin wird Netanyahu voraussichtlich in einer Feierstunde am späten Mittwochabend, als neuen Ministerpräsidenten bekannt geben.

Die Statistiken der Wahlen besagen, dass die Wahlbeteiligung „die höchste seit vielen Jahrzehnten war und 72,4% erreichte.“

Sechs Parteien haben Netanyahu bereits ihre Unterstützung zugesagt – abgesehen vom Likud, hat er die Unterstützung von Mosche Kachlon von der Kulanu, jüdisches Heim, Yisrael Beytenu, Shas und Vereinigtes Torah-Judentum.

Nachdem er von Rivlin nominiert wurde, wird Netanyahu innerhalb von 4 Wochen die Koalitionsverhandlungen abschließen müssen.

Jedoch kann diese Frist bei Bedarf, vom Staatspräsidenten um weitere 14 Tage verlängert werden.

Redaktion Israel-Nachrichten.org

 Zum NEWSLETTER anmelden
Bestellen Sie den Newsletter der Israel Nachrichten kostenlos per E-Mail und verpassen keine Top-Story mehr. Melden Sie sich HIER an.

Copyright (c) Israel Nachrichten Ltd. 2012-2020.
Eine Vervielfältigung oder Speicherung in Datenbanken oder in anderer Form ist ohne Genehmigung des Verlages untersagt.
Protected by Copyscape Plagiarism Finder

Werden Sie Mitglied der ISRAEL NACHRICHTEN

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Dann unterstützen Sie uns durch eine Mitgliedschaft. Damit helfen Sie uns, unser Angebot stetig weiter auszubauen und das Erscheinen der Zeitung zu sichern.
Klicken Sie für Informationen zur Fördermitgliedschaft Hier…

Von am 25/03/2015. Abgelegt unter Featured. Sie knnen alle Antworten zu diesem Eintrag durch den RSS 2.0. Kommentare und pings sind derzeit geschlossen.
Leserkommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder. Wie in einer Demokratie ueblich achten wir die Freiheit der Rede behalten uns aber vor, Kommentare nicht, gekuerzt oder in Auszuegen zu veroeffentlichen. Anonyme Zuschriften werden nicht beruecksichtigt.