Meine Seite

Abonnieren

  • Subscribe via Email
  • Facebook
  • Twitter

Palästinenser versuchen Israel auf UN-Liste der Kinderschänder zu setzen

Die Palästinensische Autonomiebehörde ist derzeit darum bemüht, dass Israel in eine UN-Liste der Menschenrechtsverletzer aufgenommen wird.

Riyad Mansour, der palästinensische Botschafter bei den Vereinten Nationen, hatte am 1. Mai dem UN-Generalsekretär Ban Ki-moon einen Brief geschrieben in dem er ihn bat, Israel in die Liste der Staaten hinzuzufügen die „schwere Verstöße gegen Kinder“ begehen. Der UN-Generalsekretär gibt die Liste in Verbindung mit seinem Jahresbericht über Kinder und bewaffnete Konflikte heraus.

In einem Bericht auf der News-Website „Middle East Eye“ sagte Ban, dass der Bericht in den kommenden Wochen veröffentlicht werden soll. Eine Petition von palästinensischen Solidaritätsgruppen, Israel in diese Liste aufzunehmen, wird Ban am Donnerstag vorgelegt werden.

Sollte Israel in die Liste hinzugefügt werden, befände es sich in der Gesellschaft von den Taliban, den kongolesischen Milizen und der Islamischen Dschihad-Gruppe Islamischer Staat (ISIS), die Kindersoldaten für den bewaffneten Kampf benutzen.

Die Palästinensische Autonomiebehörde und ihre weltweiten Unterstützergruppen begründen die Aufnahe von Israel in die Liste, mit einen UN-Bericht der im letzten Monat veröffentlicht wurde. Darin wird Israel beschuldigt, während des Krieges gegen die Hamas im Gazastreifen im letzten Sommer, UN-Schulen beschossen zu haben.

Das die Hamas die UN-Schulen dazu missbraucht hat, dort Waffen zu lagern und die Schulen als Stützpunkte für ihre Terroristen und deren Raketenangriffe zu nutzen, geht der UN-Bericht nicht ein.

Und das die Palästinenser ihre Kinder schamlos ausbeuten und von den Hamas-Terroristen als lebende Schutzschilde missbraucht wurden, interessiert weder die UN noch die Weltöffentlichkeit.

Palästinensische Kinder beim Waffentraining.

Palästinensische Kinder beim Waffentraining.

„Wir glauben, dass es ein wichtiger und notwendiger Schritt ist Israel in die Liste der Täter von Verbrechen gegen Kinder aufzunehmen. Israel ist für diese Handlungen verantwortlich und seine Aufnahme in die Liste ist ein Beitrag in den Bemühungen zum Schutz von Kindern in allen Situationen bewaffneter Konflikte“, schreibt Mansour in dem Brief.

Ban würde wahrscheinlich von den Vereinigten Staaten, einem der wichtigen UN-Geldgeber getadelt, sollte er Israel in die Liste aufnehmen.

Die Arabischen Länder und der Iran haben eine große Präsenz in allen UN-Gremien, die routinemäßig Israel verurteilen. Sie sind jedoch nicht so einflussreich, dass sie Ban dazu zwingen könnten, Israel der Liste hinzuzufügen.

Redaktion Israel-Nachrichten.org

 

Von am 07/05/2015. Abgelegt unter Featured. Sie knnen alle Antworten zu diesem Eintrag durch den RSS 2.0. Kommentare und pings sind derzeit geschlossen.

Durch einen technischen Fehler, ist die Kommentarfunktion ausgeschaltet!

Leserkommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder. Wie in einer Demokratie ueblich achten wir die Freiheit der Rede behalten uns aber vor, Kommentare nicht, gekuerzt oder in Auszuegen zu veroeffentlichen. Anonyme Zuschriften werden nicht beruecksichtigt.