Abonnieren

  • Subscribe via Email
  • Facebook
  • Twitter

Iranisches-TV: Israelische Hilfe für Nepal war Deckmantel für Babyhandel

Israel leistete die humanitäre Hilfe in Nepal als Abdeckung für den Handel mit 25 nepalesischen Babys, berichtet der iranische TV-Sender Iranian HispanTV.

Der iranische Propagandasender HispanTV und Venezuelas Telesur Netzwerke, haben den Berichte ausgestrahlt. Telesur ist das nationale öffentlich-rechtliche Fernsehen in Venezuela, dass in ganz Lateinamerika auf anderen öffentlichen Fernsehsendern ausgestrahlt wird.

Der iranische Sender HispanTV hatte den ursprünglichen Bericht ausgestrahlt der eine ungenannte NGO zitiert, wonach „Israel die humanitäre Hilfe in Nepal als Abdeckung für den Handel mit 25 Babys nutzt.“ Venezuelas Telesur, übernahm den Bericht in der vergangenen Woche.

Der Bericht behauptet, dass von den 25 Babys die nach Israel gebracht wurden, „15 durch das israelische Unternehmen Tammuz, an homosexuelle Paare ausgeliefert wurden.“ Die anderen Babys wurden den Berichten zufolge, von Leihmüttern für israelische Eltern geboren.

Das Simon Wiesenthal Center, hat den Bericht verurteilt.

„Die ‚Tehran-Caracas-Achse‘ pervertiert sogar humanitäre Hilfe für Opfer von Naturkatastrophen wie dem Erdbeben in Nepal, oder wie die israelische medizinische Mission in Haiti“, sagte Dr. Shimon Samuels, Direktor für Internationale Beziehungen des Wiesenthal Center.

„Über seine spanischsprachigen Fernsehsatelliten, schürt der Iran Antisemitismus in Amerika, so wie er den globalen Terrorismus fördert, den Holocaust verleumdet und sein Atomprogramm weiter vorantreibt.“

Vor einem Jahr hatte der Iran öffentlich einen Plan angekündigt, um über seine Medien den Einfluss in Lateinamerika zu erhöhen.

Redaktion Israel-Nachrichten.org

 Zum NEWSLETTER anmelden
Bestellen Sie den Newsletter der Israel Nachrichten kostenlos per E-Mail und verpassen keine Top-Story mehr. Melden Sie sich HIER an.

Copyright (c) Israel Nachrichten Ltd. 2012-2020.
Eine Vervielfältigung oder Speicherung in Datenbanken oder in anderer Form ist ohne Genehmigung des Verlages untersagt.
Protected by Copyscape Plagiarism Finder

Werden Sie Mitglied der ISRAEL NACHRICHTEN

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Dann unterstützen Sie uns durch eine Mitgliedschaft. Damit helfen Sie uns, unser Angebot stetig weiter auszubauen und das Erscheinen der Zeitung zu sichern.
Klicken Sie für Informationen zur Fördermitgliedschaft Hier…

Von am 11/05/2015. Abgelegt unter Welt. Sie knnen alle Antworten zu diesem Eintrag durch den RSS 2.0. Kommentare und pings sind derzeit geschlossen.
Leserkommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder. Wie in einer Demokratie ueblich achten wir die Freiheit der Rede behalten uns aber vor, Kommentare nicht, gekuerzt oder in Auszuegen zu veroeffentlichen. Anonyme Zuschriften werden nicht beruecksichtigt.