Meine Seite

Abonnieren

  • Subscribe via Email
  • Facebook
  • Twitter

Amerikanische Touristin starb bei Bergwanderung

Eine 20-jährige amerikanische Touristin starb, nachdem sie während einer Wanderung in Masada im Süden Israels gestürzt war.

Die Frau fiel am Dienstagnachmittag auf dem Schlangen Pfad etwa 26 Meter in die Tiefe, bei einer Wanderung auf dem historischen Berg mit einer organisierten Gruppe.

Es dauerte mehr als eine Stunde, um sie von einer steilen Klippe zu bergen.

Bei hohen Temperaturen war die Frau, dehydriert, sie erlitt einen Hitzschlag und Atemstillstand, berichten israelische Nachrichtenagenturen unter Berufung auf Sanitäter des Magen David Adom.

Die Sanitäter konnten die Frau nicht mehr wiederbeleben und sie wurde noch vor Ort für tot erklärt.

Redaktion Israel-Nachrichten.org

 

Von am 19/05/2015. Abgelegt unter Israel. Sie knnen alle Antworten zu diesem Eintrag durch den RSS 2.0. Kommentare und pings sind derzeit geschlossen.

Durch einen technischen Fehler, ist die Kommentarfunktion ausgeschaltet!

Leserkommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder. Wie in einer Demokratie ueblich achten wir die Freiheit der Rede behalten uns aber vor, Kommentare nicht, gekuerzt oder in Auszuegen zu veroeffentlichen. Anonyme Zuschriften werden nicht beruecksichtigt.