Meine Seite

Abonnieren

  • Subscribe via Email
  • Facebook
  • Twitter

Samaria: Terroristen feuerten auf Krankenschwestern in einem Fahrzeug

Terroristen eröffneten am Mittwochmorgen das Feuer in der Nähe von Sichem (Nablus), auf ein israelisches Fahrzeug das zwischen Hawara und Tapuah in Samaria unterwegs war. Es scheint, dass niemand von den Kugeln getroffen wurde.

Zwei Krankenschwestern befanden sich in dem Auto, das zum Maaynei Hayeshua Hospital in Bnei Berak unterwegs war. Der Fahrer, ein Bewohner von Yitzhar, beschleunigte das Fahrzeug nachdem die Schüsse fielen, bis sie in Tapuah Junction waren, wo ein Krankenwagen auf sie wartete.

Die IDF sagte, dass zumindest eine Kugel das Auto traf.

Der Fahrer sagte, dass sie durch das Dorf Hawara gefahren seien, als sie eine Menschenmenge sahen. „Plötzlich fühlten wir einen Schlag, eine der beiden Passagiere fing an zu schreien, dass sie in ihrem Rücken verletzt worden war. Zuerst dachte ich, es wäre ein Stein gewesen, aber sobald sie sagte, sie fühlte Schmerzen, fuhr ich schneller in Richtung Tapuah Junction, gleichzeitig gab ich die Meldung des Vorfalls weiter. Als ich sah, dass sie nicht blutete wußte ich, dass die Kugel sie nicht getroffen hatte.“

Die Sicherheitskräfte durchkämmen derzeit die Gegend, auf der Suche nach den Heckenschützen.

Redaktion Israel-Nachrichten.org

 

Von am 09/09/2015. Abgelegt unter Israel. Sie knnen alle Antworten zu diesem Eintrag durch den RSS 2.0. Kommentare und pings sind derzeit geschlossen.

Durch einen technischen Fehler, ist die Kommentarfunktion ausgeschaltet!

Leserkommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder. Wie in einer Demokratie ueblich achten wir die Freiheit der Rede behalten uns aber vor, Kommentare nicht, gekuerzt oder in Auszuegen zu veroeffentlichen. Anonyme Zuschriften werden nicht beruecksichtigt.