Meine Seite

Abonnieren

  • Subscribe via Email
  • Facebook
  • Twitter

UN-Sicherheitsrat will über Gewalt in Israel und im Westjordanland diskutieren

Der Sicherheitsrat der Vereinten Nationen, wird voraussichtlich am Freitag eine Sondersitzung über die Welle der Gewalt in Israel und der Palästinensischen Behörde einberufen.

Teil der Sitzung, die auf Antrag des Ratsmitglied Jordanien einberufen wurde, ist ein Briefing vom UN-Sekretariat über die Situation vor Ort, wie die Vereinten Nationen gestern mitteilten.

Die Diplomaten sagten, dass derzeit kein Beschluss geplant ist, aber die Sitzung könnte ein Versuch sein den Rat zu einer Aussage zu drängen, die beide Seiten dazu aufruft, die Gewalt einzudämmen.

„Alle Optionen liegen auf dem Tisch“, sagte ein Diplomat gegenüber Reuters. Etwa 32 Palästinenser und sieben Israelis sind in den ersten zwei Wochen des Blutvergießens getötet worden. Die palästinensischen Toten sind zehn Messerschwingende Terroristen, wie die Polizei sagte und es wurden auch Demonstranten bei Aufständen erschossen.

UN-Sprecher Stephane Dujarric sagte am Dienstag, dass UNO-Generalsekretär Ban Ki-moon „finden würde, dass der scheinbar übermäßige Einsatz von Gewalt durch die israelischen Sicherheitskräfte beunruhigend ist und ernsthafte Kritik erfordert. Da er nur dazu dient, um die Situation zu verschärfen, was zu einem Teufelskreis von unnötigem Blutvergießen führt.“

US-Außenamtssprecher John Kirby sagte diese Woche, dass, während Israel das Recht hat sich selbst zu schützen, „haben wir einige Berichte über exzessive Gewaltanwendung gesehen.“

Und am Dienstag, verband US-Außenminister John Kerry den jüngsten Anstieg der palästinensischen Gewalt gegen Israelis, mit dem „Bau der Siedlungen.“ Der Sprecher des US-Außenministeriums, John Kirby sagte später, dass dies nur einer von mehreren Faktoren für die Gewalt wäre.

 

Von am 16/10/2015. Abgelegt unter Welt. Sie knnen alle Antworten zu diesem Eintrag durch den RSS 2.0. Kommentare und pings sind derzeit geschlossen.

Durch einen technischen Fehler, ist die Kommentarfunktion ausgeschaltet!

Leserkommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder. Wie in einer Demokratie ueblich achten wir die Freiheit der Rede behalten uns aber vor, Kommentare nicht, gekuerzt oder in Auszuegen zu veroeffentlichen. Anonyme Zuschriften werden nicht beruecksichtigt.