Meine Seite

Abonnieren

  • Subscribe via Email
  • Facebook
  • Twitter

Reise mit Shurat HaDin (Israel Lawcenter) vom 02. – 09. November 2015

Eine Woche, wie sie spannender und intensiver nicht sein konnte. Das Reiseprogramm führte uns an viele neuralgische Orte in Israel. Vom nördlichsten Kibbuz bis zur Grenze nach Gaza. In den kommenden Tagen werde ich hier über meine Eindrücke schreiben. Es gab viel nicht Alltägliches zu sehen und unerwartete Eindrücke. All das muss ich erst sichten und beschreiben. Nur soviel vorab: Es wird kein 08/15 Reisebericht, es wird mehr, ein Einblick in das Herz und Hirn der militärischen Sicherheit in Israel.

Shurat HaDin kämpft an vorderster Front gegen Terrorismus und schützt weltweit jüdische Rechte. Wir widmen uns dem Schutz des Staates Israel. An internationalen Gerichtshöfen gehen wir aktiv und proaktiv gegen ungerechtfertigte Anklagen vor, die Israel auf akademischer und wirtschaftlicher Basis schaden wollen und wir fordern jene vor die Gerichtsschranken, die den Jüdischen Staat Israel delegitimieren wollen.

Nitsana Darshan-Leitner Foto: E. Scheiner

Nitsana Darshan-Leitner Foto: E. Scheiner

Ansässig in Tel Aviv und geleitet von RA Nitsana Darshan-Leitner, arbeitet Shurat HaDin mit westlichen Geheimdiensten, Rechtsberatern und einem globalen Netzwerk von freischaffenden, unentgeltlich arbeitenden Rechtsanwälten zusammen, um juristische Ansprüche von Juden weltweit durchzusetzen.

Während der letzten 12 Jahre wurde Nitsana Darshan-Leitner, Rechtsanwältin und Aktivistin zur unangefochtenen Leitfigur im Kampf gegen palästinensische und islamische Terrororganisationen vor Gericht. Sie ist ein Signal der Hoffnung für Terroropfer weltweit.

In zahlreichen Medien und Veröffentlichungen wurde Nitsana anerkannt und ausgezeichnet als eine Pionierin im juristischen Kampf gegen Terrorismus:

Jerusalem Post 2014: unter den 50 einflussreichsten Juden

Algemeiner 2015: unter den 10 lebenden jüdischen Frauen mit Vorbildfunktion

Globes Finanz Magazin Israel 2012: unter den 50 einflussreichsten Frauen in Israel

2012 Moskovits Preis für Zionismus: in Anerkennung ihrer verantwortungsbewussten Haltung, die ihre eigenen Bedürfnisse den kollektiven Bedürfnissen des jüdischen Volkes unterordnet.

Zudem erscheint Nitsana regelmässig in internationalen Medien, inklusive Talkshows im israelischen TV, Voice of Israel, CNN, BBC, europäischen TV Sendern, Jerusalem Report und in zahlreichen Amerikanischen, kanadischen und europäischen Publikationen.

Nitsana ist Absolventin der juristischen Fakultät der Bar Ilan Universität und hat ein MBW der Universität Manchester.

Sie ist verheiratet und Mutter von sechs Kindern, darunter Drillinge.

Original hier, übersetzt von

Esther Scheiner

 

Von am 10/11/2015. Abgelegt unter „Während Israel nicht nur vom BDS boykottiert wird…“. Sie knnen alle Antworten zu diesem Eintrag durch den RSS 2.0. Kommentare und pings sind derzeit geschlossen.

Durch einen technischen Fehler, ist die Kommentarfunktion ausgeschaltet!

Leserkommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder. Wie in einer Demokratie ueblich achten wir die Freiheit der Rede behalten uns aber vor, Kommentare nicht, gekuerzt oder in Auszuegen zu veroeffentlichen. Anonyme Zuschriften werden nicht beruecksichtigt.