Meine Seite

Abonnieren

  • Subscribe via Email
  • Facebook
  • Twitter

Israels Geheimdienst vereitelte massiven Terroranschlag in Deutschland

Israel hat dabei geholfen, einen großen Terroranschlag in der deutschen Stadt Hannover zu vereiteln, berichteten deutsche Medien am Mittwoch.

Laut der Zeitschrift Stern, hat Israels Geheimdienst den entscheidenden Hinweis auf einen zu erwarteten Terroranschlag beim Fußballspiel zwischen den Nationalmannschaften von Deutschland und Holland gegeben.

Israels Geheimdienst, versorgte die deutschen Behörden mit Informationen über einen geplanten Bombenanschlag auf die HDI-Arena bereits am Montag letzter Woche.

Konkretere Informationen, einschließlich der spezifischen Details des Angriffs, wurden über den nächsten Tag, Dienstag 17. November an die deutschen Sicherheitsbehörden weitergegeben.

Als Ergebnis der Informationen wurde das Länderspiel abgebrochen und das Stadion nur 90 Minuten vor dem Spiel evakuiert.

Kurz nachdem das Fußball-Stadion in Hannover evakuiert worden war, wurde ein mit Sprengstoff beladener Krankenwagen entdeckt, der vor dem Stadion geparkt war.

Ein weiterer Standort in Hannover – die TUI Arena mit 14.000 Sitzplätzen, in der ein Konzert der Band „Die Söhne Mannheims“ stattfinden sollte – wurde auch am selben Dienstag evakuiert, nachdem die Polizei die Meldung über eine „konkrete Bedrohung“ wegen einer Bombe erhielt.

Die Angriffe sollten Geheimdienstberichten zufolge, nach dem selben Schema ablaufen, wie die Anschläge des islamischen Staat (ISIS) in Paris am Samstag zuvor, bei denen 130 Menschen getötet wurden.

 

Von am 25/11/2015. Abgelegt unter Featured. Sie knnen alle Antworten zu diesem Eintrag durch den RSS 2.0. Kommentare und pings sind derzeit geschlossen.

Durch einen technischen Fehler, ist die Kommentarfunktion ausgeschaltet!

Leserkommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder. Wie in einer Demokratie ueblich achten wir die Freiheit der Rede behalten uns aber vor, Kommentare nicht, gekuerzt oder in Auszuegen zu veroeffentlichen. Anonyme Zuschriften werden nicht beruecksichtigt.