Abonnieren

  • Subscribe via Email
  • Facebook
  • Twitter

Silvester in Berlin: In Deutschland verbotenes Video zeigt Szenen wie im Krieg

In den USA macht gerade ein neues Video von der Silvesternacht aus Berlin die Runde, es zeigt Szenen wie im Krieg.

Wild um sich schießende Muslime, zielen mit Böllern und mit Waffen offenbar auch auf Menschen. Das Video ist offenbar in Berlin-Kreuzberg entstanden.

Die Szenen in dem Video machen den Eindruck, als wenn hier der Bürgerkrieg gegen die deutsche Bevölkerung geprobt wird. Es sind absolut schockierende Aufnahmen.

Eine Reporterin, die ohne Böses zu ahnen von der Silvesternacht berichten wollte, geriet mitten in die „Kriegsszene“ – und kann sich schließlich nur noch in Sicherheit bringen. Berichte der Polizei HIER

Die deutsche Politik und Medien machten und machen der besorgten Bevölkerung weiß, dass mit den sog. „Flüchtlingen“ nur Ärzte, Ingenieure und Physiker ins Land kommen und vor allem zukünftige Nobelpreisträger.

Doch was tatsächlich gekommen ist und weiter kommt, sind gewaltbereite Scharia-Krieger und Analphabeten, die der deutsche Steuerzahler ein Leben lang durchfüttern und versorgen muss.

Und mit ihnen kommen die religösen und ethnischen Konflikte der Dritte Welt, direkt in Europas Innenstädte.

Quelle: Agenturen

Von Zach Lambert

Herr Lambert ist französischer Student und lebt in Berlin.

 Zum NEWSLETTER anmelden
Bestellen Sie den Newsletter der Israel Nachrichten kostenlos per E-Mail und verpassen keine Top-Story mehr. Melden Sie sich HIER an.

Copyright (c) Israel Nachrichten Ltd. 2012-2019.
Eine Vervielfältigung oder Speicherung in Datenbanken oder in anderer Form ist ohne Genehmigung des Verlages untersagt.
Protected by Copyscape Plagiarism Finder

Unterstützen Sie die ISRAEL NACHRICHTEN

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Dann unterstützen Sie uns durch eine Förderspende. Damit helfen Sie uns, unser Angebot stetig weiter auszubauen und das Erscheinen der Zeitung zu sichern.
Klicken Sie für Informationen zur Fördermitgliedschaft Hier…

Von am 10/01/2016. Abgelegt unter Welt. Sie knnen alle Antworten zu diesem Eintrag durch den RSS 2.0. Kommentare und pings sind derzeit geschlossen.
Leserkommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder. Wie in einer Demokratie ueblich achten wir die Freiheit der Rede behalten uns aber vor, Kommentare nicht, gekuerzt oder in Auszuegen zu veroeffentlichen. Anonyme Zuschriften werden nicht beruecksichtigt.