Meine Seite

Abonnieren

  • Subscribe via Email
  • Facebook
  • Twitter

IDF-Soldat der zwei palästinensische Gefangene folterte zu Gefängnis verurteilt

Ein israelisches Militärgericht verurteilte einen Soldaten zu neun Monaten Haft, weil er zwei palästinensische Gefangene gefoltert hatte.

Der Soldat wurde am Dienstag in Jaffa verurteilt, nachdem ihm nachgewiesen wurde dass er einen Gefangenen der mit Handschellen gefesselt und dessen Augen verbundenen waren, mit Stromschlägen am Hals gefoltert hat. Die Gefangenen wurden ebenfalls geschlagen und mit Elektroschocks traktiert.

Die Vorfälle die im Oktober letzten Jahres stattgefunden haben, wurden von einen anderen Soldaten mit einem Handy gefilmt. Auch der Soldat der die Taten gefilmt hatte, wurde zu einer Gefängnisstrafe verurteilt.

Beide Männer gehörten zu einer Einheit von Haredi-orthodoxen Soldaten.

Der im Rang zurückgestufte verurteilte Soldat entschuldigte sich vor Gericht: „Es tut mir leid und ich schäme mich für diese Taten“, sagte er.

 

Von am 17/02/2016. Abgelegt unter Israel. Sie knnen alle Antworten zu diesem Eintrag durch den RSS 2.0. Kommentare und pings sind derzeit geschlossen.

Durch einen technischen Fehler, ist die Kommentarfunktion ausgeschaltet!

Leserkommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder. Wie in einer Demokratie ueblich achten wir die Freiheit der Rede behalten uns aber vor, Kommentare nicht, gekuerzt oder in Auszuegen zu veroeffentlichen. Anonyme Zuschriften werden nicht beruecksichtigt.