Meine Seite

Abonnieren

  • Subscribe via Email
  • Facebook
  • Twitter

Video zeigt dramatische Aufnahmen von IDF-Rettungsmission in Qalandiya

Dramatische Aufnahmen sind während einer Operation von IDF-Soldaten entstanden, die zwei Kameraden in der feindlichen arabischen Stadt Qalandiya zu retten versuchen und wie sie selbst unter Beschuss durch palästinensische Terroristen kamen.

Eine erste Untersuchung ergab, dass die beiden Soldaten in einem zivilen Auto von der Stadt Bet El zu einer IDF-Basis unterwegs waren und zufällig in das von der Palästinensischen Behörde kontrollierte Gebiet A gerieten, nachdem sie ihr GPS-System nicht ordnungsgemäß programmiert hatten.

Ein arabischer Mob stürzte sich schnell auf die Soldaten und schleuderte Betonsteine, Brandbomben und Sprengsätze auf die beiden und setzten ihr Fahrzeug in Brand. Die beiden konnten in entgegengesetzte Richtungen fliehen – ein Ausweichmanöver, dass wahrscheinlich ihr Leben gerettet hat.

Sie wurden von der IDF gefunden und kurz darauf in einer einstündigen Rettungsaktion aus ihrer prekären Lage befreit. Die Rettungskräfte, die nach ihrer Ankunft von palästinensischen Terroristen unter Dauerfeuer genommen wurden, erwiderten das Feuer und töteten einen Terroristen und 10 weitere wurden verletzt.

Fünf Rettungskräfte wurden ebenfalls verletzt, darunter einer schwer.


Quelle: ArutzSheva

 

Von am 01/03/2016. Abgelegt unter Israel,Video. Sie knnen alle Antworten zu diesem Eintrag durch den RSS 2.0. Kommentare und pings sind derzeit geschlossen.

Durch einen technischen Fehler, ist die Kommentarfunktion ausgeschaltet!

Leserkommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder. Wie in einer Demokratie ueblich achten wir die Freiheit der Rede behalten uns aber vor, Kommentare nicht, gekuerzt oder in Auszuegen zu veroeffentlichen. Anonyme Zuschriften werden nicht beruecksichtigt.