Meine Seite

Abonnieren

  • Subscribe via Email
  • Facebook
  • Twitter

Netanyahu kritisiert Bemerkungen die Israel mit Nazi-Deutschland vergleichen

Ministerpräsident Benjamin Netanyahu, wehrt sich gegen die Äußerungen des stellvertretenden IDF-Stabschef in der vergangenen Woche, in denen er Israel und sein Militär mit dem Aufstieg des Nazismus in Deutschland verglichen hat.

„Die Ausführungen sind grundsätzlich falsch und wären besser nicht gemacht worden. Sie tun der israelischen Gesellschaft Unrecht und verursachen eine Verharmlosung des Holocaust. Der stellvertretende Chef des Stabes ist ein hervorragender Offizier, aber seine Bemerkungen zu diesem Thema waren völlig falsch und für mich nicht akzeptabel“, sagte Netanyahu Sonntag zu Beginn der wöchentlichen Kabinettssitzung.

Netanyahu stellte fest, dass der Zeitpunkt der Äußerungen zwischen Holocaust-Gedenktag, dem Helden-Gedenktag und Israels Unabhängigkeitstag schlecht gewählt war.

„Der Staat Israel ist ein Wunder der Geschichte und wir sind alle stolz auf unsere Leistungen und die der IDF. Viele Dinge sind vor kurzem über den Staat Israel gesagt worden. Es gibt kein Land, in dem es weder Intoleranz und Gewalt gibt, aber die israelische Demokratie ist stark. Sie verurteilt diese Dinge und übergibt sie dem Gesetz und bekämpft sie zusätzlich mit anderen Mitteln“, sagte Netanyahu.

General Yair Golan, äusserte den Vergleich zwischen dem was jetzt in Israel geschieht und Deutschland vor dem Holocaust während einer Rede in der vergangenen Woche zu Beginn des Yom Hashoah, in einem Kibbuz im Zentrum von Israel in der Nähe von Netanya.

„Wenn es etwas gibt das mich über die Erinnerung an den Holocaust hinaus beängstigt, dann sind es die schrecklichen Vorgänge, die sich in Europa und vor allem in Deutschland, damals vor 70, 80 und 90 Jahren ereignet haben und deren Anzeichen hier und heute im Jahr 2016 unter uns zu finden sind“, sagte Golan.

„Es ist nichts einfacher, als andere zu hassen. Es ist nichts leichter, als Ängste und Terror zu verbreiten. Es ist nichts leichter, als immer gefühllos, moralisch korrupt und verlogen zu sein.“

Golan nahm später die Bemerkungen zurück und sagte in einer Erklärung die von der IDF veröffentlicht wurde, dass er „nicht die Absicht hatte, die IDF und Israel mit dem zu vergleichen, was vor 70 Jahren in Deutschland passiert ist. Ein solcher Vergleich wäre absurd und haltlos.“

Verteidigungsminister Moshe Yaalon verteidigte Golan und sagte, dass seine Worte“verzerrt“ wiedergegeben wurden.

 

Von am 08/05/2016. Abgelegt unter Israel. Sie knnen alle Antworten zu diesem Eintrag durch den RSS 2.0. Kommentare und pings sind derzeit geschlossen.

Durch einen technischen Fehler, ist die Kommentarfunktion ausgeschaltet!

Leserkommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder. Wie in einer Demokratie ueblich achten wir die Freiheit der Rede behalten uns aber vor, Kommentare nicht, gekuerzt oder in Auszuegen zu veroeffentlichen. Anonyme Zuschriften werden nicht beruecksichtigt.