Meine Seite

Abonnieren

  • Subscribe via Email
  • Facebook
  • Twitter

Unschöne Szene zwischen den Teams von Israel und Libanon vor Beginn der Spiele

Zu einem unschönen Ereignis kam es am Freitag zwischen den Olympia-Teams aus Israel und dem Libanon. Zwischen beiden Teams kam es zu einem hitzigen Streit über den Zugriff auf einen Bus, der sie zur Eröffnungszeremonie in Rio de Janeiro bringen sollte.

Laut dem Organisationskomitee sollten die israelischen Athleten am Freitag gemeinsam mit dem Libanon-Team an Bord eines Busses zur Eröffnungszeremonie der Spiele fahren, was der Leiter der libanesischen Delegation jedoch durch körperlichen Einsatz verhinderte.

Der Leiter des israelischen Team kritisierte das Organisationskomitee, weil die Organisatoren ihm gesagt hatten den Bus mit dem Team aus dem Libanon zu verwenden, um das Maracana-Stadion zu erreichen.

„Aber als das Organisationskomitee das krude Verhalten des Leiters der libanesischen Delegation sah, hat es sofort einen anderen Bus für uns arrangiert“, sagte Gili Lusting, der Leiter der israelischen Delegation in einer Erklärung an die Associated Press. „Das Verhalten des Leiter der libanesischen Delegation widerspricht der Olympischen Charta.“

Der Trainer Udi Gal sagte Israels Kanal 2, der Chef der libanesischen Mission, Salim Haj Nicola, hat „mit seinem Körper den Eingang des Busses blockiert und sich geweigert uns einsteigen zu lassen, nachdem der Fahrer die Tür öffnete. Wir haben uns nicht dagegen gewehrt, damit es nicht zu Problemen kommt.“

Der Libanese Haj Nicola bestand darauf, dass er das Recht hatte die israelischen Athleten daran zu hindern, den für das libanesische Team reservierten Bus zu betreten.

„Ich habe den Busfahrer gebeten die Tür zu schließen, aber der Leiter des israelischen Team hinderte ihn das zu tun,“ sagte Haj Nicola der libanesischen Zeitung An-Nahar. „Ich stand dann an der Tür des Busses um das israelische Team am Eindringen zu hindern und den Kampf mit ihnen aufzunehmen“, sagte Haj Nicola der AP.

Es ist ein Jahrzehnt her, seit Israel in einen einmonatigen Krieg mit Hisbollah-Guerillas im Libanon verwickelt wurde. Bei dem Konflikt im Jahr 2006, wurden etwa 1200 Libanesen und etwa 160 Israelis getötet. Die Lage an der Grenze zwischen den beiden Ländern, hat sich seitdem weitgehend beruhigt.

 Zum NEWSLETTER anmelden
Bestellen Sie den Newsletter der Israel Nachrichten kostenlos per E-Mail und verpassen keine Top-Story mehr. Melden Sie sich HIER an.

Copyright (c) Israel Nachrichten Ltd. 2012-2020.
Eine Vervielfältigung oder Speicherung in Datenbanken oder in anderer Form ist ohne Genehmigung des Verlages untersagt.
Protected by Copyscape Plagiarism Finder

Werden Sie Mitglied der ISRAEL NACHRICHTEN

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Dann unterstützen Sie uns durch eine Mitgliedschaft. Damit helfen Sie uns, unser Angebot stetig weiter auszubauen und das Erscheinen der Zeitung zu sichern.
Klicken Sie für Informationen zur Fördermitgliedschaft Hier…

Von am 07/08/2016. Abgelegt unter Welt. Sie knnen alle Antworten zu diesem Eintrag durch den RSS 2.0. Sie knnen eine Antwort oder einen Trackback zu diesem Eintrag hinterlassen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

siebzehn + 6 =

Durch einen technischen Fehler, ist die Kommentarfunktion ausgeschaltet!

Leserkommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder. Wie in einer Demokratie ueblich achten wir die Freiheit der Rede behalten uns aber vor, Kommentare nicht, gekuerzt oder in Auszuegen zu veroeffentlichen. Anonyme Zuschriften werden nicht beruecksichtigt.