Meine Seite

Abonnieren

  • Subscribe via Email
  • Facebook
  • Twitter

Evangelisch-Lutherische Kirchen stimmen für Israel-Boykott

Die Evangelisch-Lutherische Kirche in Amerika schloss sich über das Wochenende dem antiisraelischen Boykott an und stimmte für die Unterstützung von Strafmaßnahmen gegen Israel, einschließlich einem Stop der US-Hilfe.

In einer Sitzung stimmten die Mitglieder der Kirche für eine Resolution an die US-Regierung um diese dazu aufzufordern, alle Hilfe an Israel zu stoppen, es sei denn, Israel verhängt einen Baustopp in Judäa und Samaria und „ermöglicht einen unabhängigen palästinensischen Staat.“

Die Konferenz der Kirche in New Orleans äußerte auch ihre Unterstützung für den wirtschaftlichen Boykott Israels und sagte, dass die Kirche nicht in Unternehmen investieren sollte, die Profit aus der israelischen Politik über die Grüne Linie hinaus machen.

Die Kirche rief zudem den Präsidenten der Vereinigten Staaten dazu auf, den Staat Palästina anzuerkennen und dessen Beitritt zur vollen Mitgliedschaft in den Vereinten Nationen nicht zu blockieren.

Die Evangelisch-Lutherische Kirche in Amerika behauptet, über 4 Millionen Mitglieder in rund 10.000 Gemeinden zu haben.

 

Von am 15/08/2016. Abgelegt unter Welt. Sie knnen alle Antworten zu diesem Eintrag durch den RSS 2.0. Kommentare und pings sind derzeit geschlossen.

Durch einen technischen Fehler, ist die Kommentarfunktion ausgeschaltet!

Leserkommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder. Wie in einer Demokratie ueblich achten wir die Freiheit der Rede behalten uns aber vor, Kommentare nicht, gekuerzt oder in Auszuegen zu veroeffentlichen. Anonyme Zuschriften werden nicht beruecksichtigt.