Meine Seite

Abonnieren

  • Subscribe via Email
  • Facebook
  • Twitter

IDF-Sprecher: Israel will trotz der Angriffe am Sonntag die Spannungen nicht verschärfen

Israel versucht nicht die Situation in Gaza zu verschärfen, trotz der Angriffe von IDF-Panzern und Flugzeugen auf Ziele im Gazastreifen über Sonntagnacht, sagte eine hochrangige IDF-Quelle am Montagmorgen im Radio Israel.

Die IDF reagierte am Sonntagnachmittag auf einen Raketenangriff aus Gaza auf den Süden Israels, der von arabischen Terroristen ausgeführt wurde. Das israelische Militär griff zweimal Hamas-Ziele in Gaza an und die Hamas behauptet, dass mehrere Zivilisten bei den Angriffen verletzt wurden.

Eine IDF-Erklärung besagt, dass die Angriffe eine Reaktion auf den Raketenangriff auf den südlichen Teil der Stadt Sderot am Sonntag waren und sich gegen die Hamas richteten.

„Die Angriffe gegen die Terror-Infrastruktur der Hamas in Nord-Gaza waren eine Reaktion auf die anhaltende Bedrohung gegen israelische Zivilisten und die Herausforderung gegen die israelische Souveränität. Die Hamas ist die beherrschende Partei in Gaza und Israel gibt ihr die Verantwortung für alle Terrorakte, die von dort ausgehen.“

Laut IDF waren die Angriffe die stärksten seit dem Abschluss der Operation Schutzrand vor zwei Jahren, aber Israel wünscht nicht das sich die Situation weiter verschlechtert, sagte die IDF-Quelle Radio Israel.

„Unser Ziel ist es, die aktuelle Lage, die sich in den letzten Monaten durchgesetzt hat, ruhig zu halten“, wurde die Quelle zitiert. „Wir können aber keine Rakete, die auf das Zentrum von Sderot abgefeuert wurde ignorieren. Wir sehen die Antwort auf den Raketenbeschuss am Sonntagabend als außergewöhnlich an und beabsichtigen nicht, die Spannungen zu erhöhen. Jedoch sind wir auf alle Eventualitäten vorbereitet.“

IDF-Sprecher Oberst Peter Lerner sagte in einer Erklärung am Sonntag, dass Militär wird „weiterhin für die Stabilität in der Region sorgen, um den Menschen in Süd-Israel Ruhe zu bringen.

„Wenn Terroristen der Hamas im Gazastreifen, angetrieben durch eine radikale Agenda die auf Hass basiert, mitten in den Sommerferien Menschen angreifen, sind ihre Absichten klar. Sie wollen den Menschen Schmerzen zuzufügen, sie terrorisieren und Angst und Schrecken verbreiten“, sagte Lerner.

Ein Sprecher der Hamas kritisierte Israel für den Angriff und behauptete, dass Israel mit seinen Angriffen versuchen würde, eine neue Realität in Gaza zu schaffen. „Israel ist verantwortlich für die erhöhte Spannung, aber es wird ihnen nicht gelingen unsere Opposition zu brechen. Es wird ihnen nicht gelingen, unseren Geist zu brechen und erfolgreich zu sein.“

 

Von am 22/08/2016. Abgelegt unter Featured. Sie knnen alle Antworten zu diesem Eintrag durch den RSS 2.0. Kommentare und pings sind derzeit geschlossen.

Durch einen technischen Fehler, ist die Kommentarfunktion ausgeschaltet!

Leserkommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder. Wie in einer Demokratie ueblich achten wir die Freiheit der Rede behalten uns aber vor, Kommentare nicht, gekuerzt oder in Auszuegen zu veroeffentlichen. Anonyme Zuschriften werden nicht beruecksichtigt.