Meine Seite

Abonnieren

  • Subscribe via Email
  • Facebook
  • Twitter

Argentinien: Deutsche Schüler in Nazi-Kostümen greifen Juden an

Jüdische Schüler aus der ORT High School in Buenos Aires, Argentinien, wurden in einem Club von Studenten aus der Deutschen Schule Lanús angegriffen. Die Angreifer waren als Nazis gekleidet, trugen aufgeklebte Schnurrbärte und Armbinden mit Hakenkreuzen.

Der antisemitische Angriff ereignete sich letzte Woche in San Carlos de Bariloche, in Argentinien. Wie ein Augenzeuge den Medien berichtete, „kamen in der Nacht junge Leute die Hakenkreuzbinden trugen und mit aufgemalten Hitler Schnurrbärten in den Club, der vorwiegend von jüdischen Schülern besucht wird.“

Eine Mutter sagte: „Mein Sohn und seine Freunde beschwerten sich über die Maskerade und hatten darum gebeten, dass die als Nazis verkleideten Personen den Club verlassen müssen. Aber das Club-Management reagierte anders als erwartet, nachdem einige von denen, die mit Lederjacken bekleidet waren auf deren Brust und Rücken Hakenkreuze gemalt waren die jüdischen Schüler angriffen, wurden die angegriffenen aus dem Club geworfen – nur die verkleideten Nazis durften bleiben.“

Die Familien der jüdischen Schüler fragen, warum das Club-Management den als Nazis verkleideten Schülern den Zutritt in den Club überhaupt erlaubt hatte.

Gustavo Genusso, der Leiter des Bariloche Club sagte den Medien, dass der Vorfall eine „Besorgnis erregende Entwicklung“ war und dass die Schüler von der deutschen High-School „nicht mehr in den Verein dürften.“

Der Leiter der Delegation der argentinischen jüdischen Verbände, Ariel Cohen Sabban, sagte, dass er sich mit dem Club-Manager treffen würde.

Ariel Cohen Sabban, Leiter der Delegation der argentinischen jüdischen Verbände sagte: „Diese Symbole spiegeln eine Ideologie wieder, die in der Ermordung von sechs Millionen Juden durch die Nazis gipfelte. Wenn diese Schüler älter als 16 Jahre sind, dann könnten sie dafür zwischen einem Monat bis zu drei Jahren Gefängnis verurteilt werden, da dieses Auftreten ein Verbrechen in Argentinien ist.“

Quelle: WIN World Israel News

 

Von am 01/09/2016. Abgelegt unter Welt. Sie knnen alle Antworten zu diesem Eintrag durch den RSS 2.0. Kommentare und pings sind derzeit geschlossen.

Durch einen technischen Fehler, ist die Kommentarfunktion ausgeschaltet!

Leserkommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder. Wie in einer Demokratie ueblich achten wir die Freiheit der Rede behalten uns aber vor, Kommentare nicht, gekuerzt oder in Auszuegen zu veroeffentlichen. Anonyme Zuschriften werden nicht beruecksichtigt.