Meine Seite

Abonnieren

  • Subscribe via Email
  • Facebook
  • Twitter

Katarischer Minister: Gaza könnte zur „Basis“ für ISIS werden

Interne Streitigkeiten unter Palästinensern und jahrelange israelische Blockaden könnten Gaza zu einer Basis für die „Rekrutierung“ für den islamischen Staat (ISIS) machen, erklärte Katars Außenminister am Sonntag.

Außenminister Scheich Mohammed bin Abdulrahman al-Thani sagte in einem Interview in Doha, dass eine Blockade der Gaza-Grenzen durch Israel und Ägypten das Territorium in ein „Freiluftgefängnis“ verwandelt hätten.

„Wenn wir alles so lassen wie es ist, können die Leute von ISIS die Palästinenser leicht rekrutieren und von dort aus problemlos operieren“, erklärte er der Agentur Reuters.

„(Gaza) kann sich auch in eine Basis für Extremismus und Terrorismus verwandeln … Deshalb müssen wir ein Ende [der Blockade] finden“, fügte er hinzu.

Israels Marineblockade soll verhindern, dass Hamas-Terroristen Waffen und Sprengstoffe nach Gaza Schmuggeln.

Der von den Vereinten Nationen unterstützte Palmer-Bericht, der 2011 veröffentlicht wurde, stellte fest, dass Israels Blockade von Gaza vollkommen legal ist. Trotz dieses Berichts haben UN und EU-Beamte gefordert, dass Israel die Blockade aufheben muss.

Katar ist ein bedeutender Unterstützer der Hamas und hat mehr als 1.000 Wohnungen für Bewohner von Gaza zur Verfügung gestellt, deren Häuser während der Operation Protective Edge im Jahr 2014 zerstört wurden.

 Zum NEWSLETTER anmelden
Bestellen Sie den Newsletter der Israel Nachrichten kostenlos per E-Mail und verpassen keine Top-Story mehr. Melden Sie sich HIER an.

Copyright (c) Israel Nachrichten Ltd. 2012-2020.
Eine Vervielfältigung oder Speicherung in Datenbanken oder in anderer Form ist ohne Genehmigung des Verlages untersagt.
Protected by Copyscape Plagiarism Finder

Werden Sie Mitglied der ISRAEL NACHRICHTEN

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Dann unterstützen Sie uns durch eine Mitgliedschaft. Damit helfen Sie uns, unser Angebot stetig weiter auszubauen und das Erscheinen der Zeitung zu sichern.
Klicken Sie für Informationen zur Fördermitgliedschaft Hier…

Von am 28/11/2016. Abgelegt unter Naher-Osten. Sie knnen alle Antworten zu diesem Eintrag durch den RSS 2.0. Sie knnen eine Antwort oder einen Trackback zu diesem Eintrag hinterlassen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

zwei × drei =

Durch einen technischen Fehler, ist die Kommentarfunktion ausgeschaltet!

Leserkommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder. Wie in einer Demokratie ueblich achten wir die Freiheit der Rede behalten uns aber vor, Kommentare nicht, gekuerzt oder in Auszuegen zu veroeffentlichen. Anonyme Zuschriften werden nicht beruecksichtigt.