Meine Seite

Abonnieren

  • Subscribe via Email
  • Facebook
  • Twitter

Knesset ehrt Guatemala für seine Rolle bei der UN-Abstimmung im Jahr 1947

Die Knesset hielt am Dienstag eine Zeremonie ab, um Guatemala für seine Rolle in der Abstimmung der Vereinten Nationen über die Teilung des britisch beherrschten Palästina-Mandats in einen jüdischen Staat und einen arabischen Staat zu ehren, was zur Invasion der arabischen Armeen und des Unabhängigkeitskrieges führte.

Guatemalas Präsident Jimmy Morales (L) und der israelische Premierminister Binyamin Netanyahu bei ihrem Treffen in Jerusalem am Dienstag. Foto: GPO

Guatemalas Präsident Jimmy Morales (L) und der israelische Premierminister Binyamin Netanyahu bei ihrem Treffen in Jerusalem am Dienstag. Foto: GPO

Die Resolution 181 wurde genau vor 69 Jahren, am 29. November 1947 mit 33 Ja-Stimmen, 13 Nein-Stimmen, 10 Enthaltungen und einer Abwesenheit angenommen.

Knesset-Sprecher Yuli Edelstein sagte: „Die Beziehungen zwischen Israel und Guatemala sind tief und historisch. Wir erinnern uns noch an die Handlungen von Guatemalas ehemaligen Botschafter Dr. Jorge García-Granados in der damaligen UN, der die lateinamerikanischen Länder für die Teilnahme an den Partitionsplänen rekrutierte. Hätte Guatemala an diesem schicksalhaften Tag anders gestimmt, wäre die Resolution nicht ergangen und die Geschichte, wäre wie wir wissen, anders verlaufen.“

Der guatemaltekische Präsident Jimmy Morales, nahm am Dienstag an der Zeremonie teil. Er stellte fest, dass sein Land unter den ersten war, die Israel anerkannten, als es seine Unabhängigkeit mehrere Monate später, im Mai 1948 erklärte.

 Zum NEWSLETTER anmelden
Bestellen Sie den Newsletter der Israel Nachrichten kostenlos per E-Mail und verpassen keine Top-Story mehr. Melden Sie sich HIER an.

Copyright (c) Israel Nachrichten Ltd. 2012-2020.
Eine Vervielfältigung oder Speicherung in Datenbanken oder in anderer Form ist ohne Genehmigung des Verlages untersagt.
Protected by Copyscape Plagiarism Finder

Werden Sie Mitglied der ISRAEL NACHRICHTEN

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Dann unterstützen Sie uns durch eine Mitgliedschaft. Damit helfen Sie uns, unser Angebot stetig weiter auszubauen und das Erscheinen der Zeitung zu sichern.
Klicken Sie für Informationen zur Fördermitgliedschaft Hier…

Von am 30/11/2016. Abgelegt unter Israel. Sie knnen alle Antworten zu diesem Eintrag durch den RSS 2.0. Sie knnen eine Antwort oder einen Trackback zu diesem Eintrag hinterlassen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

16 + vierzehn =

Durch einen technischen Fehler, ist die Kommentarfunktion ausgeschaltet!

Leserkommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder. Wie in einer Demokratie ueblich achten wir die Freiheit der Rede behalten uns aber vor, Kommentare nicht, gekuerzt oder in Auszuegen zu veroeffentlichen. Anonyme Zuschriften werden nicht beruecksichtigt.