Meine Seite

Abonnieren

  • Subscribe via Email
  • Facebook
  • Twitter

Comptroller-Bericht kritisiert Netanyahu über die Operation Schutzrand 2014

Israels Staats-Comptroller stellte fest, dass Netanyahu es versäumte sein Kabinett von der größe des Hamas-Tunnelnetzes zu informieren, bevor er die Operation Protective Edge [Schutzrand] im Jahr 2014 startete.

Der israelische Staats-Comptroller Joseph Shapira, veröffentlichte den lang ersehnten Bericht über den Umgang mit der Operation Protective Edge, die im Sommer 2014 gegen die Terrororganisation der Hamas die den Gaza-Streifen kontrollierte, ins Leben gerufen wurde.

Eine besondere Frage in dem Bericht gilt dem offensichtlichen Versagen von Premierminister Benjamin Netanyahu und dem ex-Verteidigungsminister Moshe Yaalon, zusammen mit dem früheren Stabschef der IDF, Benny Gantz, über die notwendigen Vorbereitungen gegen die Bedrohung durch die Hamas-Tunnel, die aus dem Gaza-Streifen bis nach Israel gebaut wurden.

Der Bericht besagt, dass Netanyahu und Yaalon die Fragen über die Bedrohung nur „in Allgemeinen und begrenzte Aussagen beantwortet haben, die unzureichend waren um die Schwere der Bedrohung zu erklären und sie für den Rest des Kabinetts plausibel zu machen.“

Der Bericht sagt auch, dass Netanyahu, Ya’alon und Gantz, folglich nicht mit dem Kabinett über die präventive Beseitigung der Bedrohung durch die Tunnel gesprochen haben.

In dem Bericht heißt es zudem, dass viele Minister von Netanyahu im Dunkeln über die Bedrohung durch die Tunnel gelassen wurden und das Ausmaß des Problems erst einige Tage nachdem die IDF die Operation Protective Edge gestartet hatte offenbar wurde, als es schon zu spät war um das Problem effektiv zu bekämpfen.

Darüber hinaus fügt der Bericht hinzu, dass die IDF „nur die Hälfte der Tunnel zerstört oder neutralisiert hat. Die andere Hälfte wurde entweder beschädigt oder galt als halbfertig und noch im Bau begriffen.

„Die IDF […] hat damit ihre Mission nicht abgeschlossen“, heißt es in dem Bericht.

Etwa 74 Israelis wurden während des Operation Protective Edge getötet, 68 davon waren IDF-Soldaten.

 Zum NEWSLETTER anmelden
Bestellen Sie den Newsletter der Israel Nachrichten kostenlos per E-Mail und verpassen keine Top-Story mehr. Melden Sie sich HIER an.

Copyright (c) Israel Nachrichten Ltd. 2012-2020.
Eine Vervielfältigung oder Speicherung in Datenbanken oder in anderer Form ist ohne Genehmigung des Verlages untersagt.
Protected by Copyscape Plagiarism Finder

Werden Sie Mitglied der ISRAEL NACHRICHTEN

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Dann unterstützen Sie uns durch eine Mitgliedschaft. Damit helfen Sie uns, unser Angebot stetig weiter auszubauen und das Erscheinen der Zeitung zu sichern.
Klicken Sie für Informationen zur Fördermitgliedschaft Hier…

Von am 01/03/2017. Abgelegt unter Israel. Sie knnen alle Antworten zu diesem Eintrag durch den RSS 2.0. Sie knnen eine Antwort oder einen Trackback zu diesem Eintrag hinterlassen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

17 − fünf =

Durch einen technischen Fehler, ist die Kommentarfunktion ausgeschaltet!

Leserkommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder. Wie in einer Demokratie ueblich achten wir die Freiheit der Rede behalten uns aber vor, Kommentare nicht, gekuerzt oder in Auszuegen zu veroeffentlichen. Anonyme Zuschriften werden nicht beruecksichtigt.