Meine Seite

Abonnieren

  • Subscribe via Email
  • Facebook
  • Twitter

Gouverneur Cuomo besucht Israel nach der Welle des Antisemitismus in den USA

Der New Yorker Gouverneur Andrew Cuomo reist an diesem Wochenende in einer Geste der Solidarität nach Israel, um ein Zeichen gegen die Antisemitismusakte auf jüdischen Friedhöfen, an Universitäten und Gemeindezentren in den USA zu setzen.

Cuomo kündigte die Reise Mittwoch während einer Rede vor orthodoxen jüdischen Studenten, Eltern und Lehrern an, die das US-Capitol besuchten um für eine verstärkte Finanzierung für religiöse Schulen zu werben.

„Ich möchte dem Volk von Israel und ich möchte der jüdischen Gemeinde sagen:“ In New York seid Ihr nicht alleine und jeder Mensch im Bundesstaat New York mit Anstand und Verständnis weis was das heißt. Ein New Yorker steht dir bei, in jedem Moment“, sagte Cuomo.

Cuomo, verurteilte die lokalen und nationalen Vorfälle von Vandalismus und Drohungen gegen jüdische Einrichtungen als „widerwärtig.“ Seit Januar sind etwa 90 Bomben-Bedrohungen bei jüdischen Organisationen eingegangen, die jüngste am Montag. Ebenso wurden zwei jüdische Friedhöfe in Philadelphia und St. Louis vandalisiert und entweiht.

Nach den neuesten FBI-Statistiken stieg die Zahl der antisemitischen Straftaten von 635 im Jahr 2014 auf 695 im Jahr 2015 an.

Cuomo, der zuletzt im Jahr 2014 Israel besuchte, sagte, dass der Besuch sich auf die wirtschaftliche Entwicklung, Technologie- und Sicherheitskooperation mit israelischen Führern konzentrieren werde.

 Zum NEWSLETTER anmelden
Bestellen Sie den Newsletter der Israel Nachrichten kostenlos per E-Mail und verpassen keine Top-Story mehr. Melden Sie sich HIER an.

Copyright (c) Israel Nachrichten Ltd. 2012-2020.
Eine Vervielfältigung oder Speicherung in Datenbanken oder in anderer Form ist ohne Genehmigung des Verlages untersagt.
Protected by Copyscape Plagiarism Finder

Werden Sie Mitglied der ISRAEL NACHRICHTEN

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Dann unterstützen Sie uns durch eine Mitgliedschaft. Damit helfen Sie uns, unser Angebot stetig weiter auszubauen und das Erscheinen der Zeitung zu sichern.
Klicken Sie für Informationen zur Fördermitgliedschaft Hier…

Von am 02/03/2017. Abgelegt unter Israel. Sie knnen alle Antworten zu diesem Eintrag durch den RSS 2.0. Sie knnen eine Antwort oder einen Trackback zu diesem Eintrag hinterlassen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

2 × vier =

Durch einen technischen Fehler, ist die Kommentarfunktion ausgeschaltet!

Leserkommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder. Wie in einer Demokratie ueblich achten wir die Freiheit der Rede behalten uns aber vor, Kommentare nicht, gekuerzt oder in Auszuegen zu veroeffentlichen. Anonyme Zuschriften werden nicht beruecksichtigt.