Meine Seite

Abonnieren

  • Subscribe via Email
  • Facebook
  • Twitter

Der EJC nahm an der Sitzung zur zweiten Umfrage zum Antisemitismus teil

Am 7. März 2017 veranstaltete die Agentur für Grundrechte der Europäischen Union (FRA) in Wien ein Treffen mit ausgewählten Mitgliedern, um die bevorstehende Erhebung über die Erfahrungen und die Wahrnehmung von Antisemitismus zu erörtern. Im Jahr 2012 führte die FRA eine umfangreiche Befragung in neun europäischen Mitgliedstaaten mit besonderem Schwerpunkt auf den Antisemitismus in Europa durch.

Ziel des Treffens war es, von den Vertretern der europäischen jüdischen Gemeinschaften, den europäischen Gremien und den Vertretern der Zivilgesellschaft Kenntnisse zu sammeln, um eine Strategie zur Art der Leitung der neuen Umfrage zu formulieren, damit sie die Realität besser widerspiegeln kann. Es gab auch Diskussionen darüber, die Zahl der Teilnehmer an der Umfrage zu erhöhen und wie man eine bessere Darstellung von Frauen und jungen Erwachsenen erreichen kann.

Der Europäische Jüdische Kongress (EJC) wurde vertreten durch Dr. Ariel Muzicant, Vizepräsident für Sicherheit und Krisenmanagement. Dr. Muzicant betonte die Notwendigkeit einer solchen Umfrage und sprach im Namen der angeschlossenen Gemeinschaften beim EJC darüber, wie wichtig es für die EU ist, die Situation vor Ort zu erfassen und dringende Maßnahmen zu ergreifen, um ihre europäischen jüdischen Bürger zu schützen.

Die neue Umfrage liefert vergleichbare Daten über Erfahrungen und Wahrnehmungen von Antisemitismus, Hass-motivierte Verbrechen und Diskriminierung von selbst identifizierten Juden. Die zweite Runde der Befragung ist in zehn EU-Mitgliedstaaten (Österreich, Belgien, Frankreich, Deutschland, Ungarn, Italien, Lettland, Rumänien, Schweden und das Vereinigte Königreich) in Absprache mit Umfrageexperten aus der Europäischen Kommission, sowie nationalen und internationalen Jüdischen Gemeindevertreter und internationale Organisationen geplant. Es wurde auch vorgeschlagen, dass Spanien und die Niederlande der Umfrage hinzugefügt werden.

Dr. Muzicant schlug vor, dass das EJC dabei eine wichtige Rolle spielen muss und sich wesentlich in den Prozess einbringen müsse.

 Zum NEWSLETTER anmelden
Bestellen Sie den Newsletter der Israel Nachrichten kostenlos per E-Mail und verpassen keine Top-Story mehr. Melden Sie sich HIER an.

Copyright (c) Israel Nachrichten Ltd. 2012-2020.
Eine Vervielfältigung oder Speicherung in Datenbanken oder in anderer Form ist ohne Genehmigung des Verlages untersagt.
Protected by Copyscape Plagiarism Finder

Werden Sie Mitglied der ISRAEL NACHRICHTEN

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Dann unterstützen Sie uns durch eine Mitgliedschaft. Damit helfen Sie uns, unser Angebot stetig weiter auszubauen und das Erscheinen der Zeitung zu sichern.
Klicken Sie für Informationen zur Fördermitgliedschaft Hier…

Von am 10/03/2017. Abgelegt unter Europa. Sie knnen alle Antworten zu diesem Eintrag durch den RSS 2.0. Sie knnen eine Antwort oder einen Trackback zu diesem Eintrag hinterlassen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

acht − sieben =

Durch einen technischen Fehler, ist die Kommentarfunktion ausgeschaltet!

Leserkommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder. Wie in einer Demokratie ueblich achten wir die Freiheit der Rede behalten uns aber vor, Kommentare nicht, gekuerzt oder in Auszuegen zu veroeffentlichen. Anonyme Zuschriften werden nicht beruecksichtigt.