Meine Seite

Abonnieren

  • Subscribe via Email
  • Facebook
  • Twitter

Netanyahu und seine Frau verklagen Reporter wegen Verleumdung

Ministerpräsident Binyamin Netanyahu und seine Frau Sara, verklagen einen israelischen Reporter wegen Verleumdung in einem Artikel, den er über eine Streitigkeit veröffentlichte, von dem die Netanyahus behaupten, dass es reine Erfindung wäre.

Yediot Aharonot Reporter Igal Sarna.

Die Netanyahus klagten am Dienstag vor dem Tel Aviver Amtsgericht gegen den Yediot Aharonot Reporter Igal Sarna und forderten die maximale Strafe von 280.000 Schekel, für die Schädigung ihres guten Rufs.

Sarna hatte im März 2015 behauptet, dass Frau Netanyahu ihren Ehemann während eines Familienstreits aus dem Auto warf und ihr Sicherheitspersonal aufgefordert habe, den Premierminister nicht wieder in das Fahrzeug zu lassen.

Im Gericht sagten die Netanyahus, dass die Geschichte von Sarna frei erfunden wurde in einem „wahnsinnigen Versuch, den Namen der Familie zu beschädigen.“ Die ganze Geschichte ist einfach „absurd“ und Fake News, fügte der Ministerpräsident hinzu.

Frau Netanyahu sagte, sie könne sich nicht an einen solchen Vorfall erinnern, wie er von Sarna beschrieben wurde. Außerdem sagte sie, „Sarna ist nicht nur ein Lügner, sondern es ist unmenschlich wie er mich und meine Familie behandelt hat.“

Sie fügte hinzu, dass der veröffentlichte Artikel, Teil einer jahrzehntelangen Medienkampagne gegen sie wäre. „Es gibt seit 20 Jahren einen medialen Kreuzzug gegen mich. Wenn ich jedesmal Klagte, würde ich jeden Tag vor Gericht sein. Ich werde benutzt um Bibi zu stürzen.“

Auch unter der Befragung durch den Anwalt der Netanyahus, ging Sarna nicht von seiner Behauptung zurück. Er sagte, er glaube „mehr als jemals zuvor“, dass der Vorfall wahr wäre.

Als er gefragt wurde, warum er nicht in der Lage gewesen wäre, Zeugen zu benennen um seine Geschichte zu bestätigen, erklärte er: „Ich kann meine Quellen nicht zwingen vor Gericht zu erscheinen.“

Eine weitere Anhörung wurde für den 18. Mai festgelegt.

 Zum NEWSLETTER anmelden
Bestellen Sie den Newsletter der Israel Nachrichten kostenlos per E-Mail und verpassen keine Top-Story mehr. Melden Sie sich HIER an.

Copyright (c) Israel Nachrichten Ltd. 2012-2020.
Eine Vervielfältigung oder Speicherung in Datenbanken oder in anderer Form ist ohne Genehmigung des Verlages untersagt.
Protected by Copyscape Plagiarism Finder

Werden Sie Mitglied der ISRAEL NACHRICHTEN

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Dann unterstützen Sie uns durch eine Mitgliedschaft. Damit helfen Sie uns, unser Angebot stetig weiter auszubauen und das Erscheinen der Zeitung zu sichern.
Klicken Sie für Informationen zur Fördermitgliedschaft Hier…

Von am 14/03/2017. Abgelegt unter Israel. Sie knnen alle Antworten zu diesem Eintrag durch den RSS 2.0. Sie knnen eine Antwort oder einen Trackback zu diesem Eintrag hinterlassen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

fünf × eins =

Durch einen technischen Fehler, ist die Kommentarfunktion ausgeschaltet!

Leserkommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder. Wie in einer Demokratie ueblich achten wir die Freiheit der Rede behalten uns aber vor, Kommentare nicht, gekuerzt oder in Auszuegen zu veroeffentlichen. Anonyme Zuschriften werden nicht beruecksichtigt.