Meine Seite

Abonnieren

  • Subscribe via Email
  • Facebook
  • Twitter

Israel erlaubt den Transfer von 82 Millionen USD an internationaler Hilfe nach Gaza

Israel hat Millionen USD an internationaler Unterstützung von den EU- und Persischen Golfstaaten, der Gaza-Region zur Verfügung gestellt.

Israels Regierung ermächtigte die Freigabe von 82 Millionen USD in bar, die in den Gaza-Streifen übertragen wurden, nach einem Bericht von Israels Kanal 2.

Das Geld, das in einer Reihe von transparenten Plastiktüten übertragen wurde, ist Berichten zufolge unter schweren Sicherheitsmaßnahmen in die Gaza-Region transportiert worden.

Das Geld wurde von den Persischen Golfstaaten und der Europäischen Union erbracht, um die Gehälter von rund 55.000 Mitarbeitern der Palästinensischen Autonomiebehörde (PA) zu bezahlen. Zehntausende von Haushalten in Gaza, sollen angeblich von der Übertragung des Geldes profitieren.

Obwohl die Terrororganisation Hamas vor zehn Jahren in einem palästinensischen Bürgerkrieg die Macht im Gaza-Streifen übernahm, beschäftigt die PA weiterhin Zehntausende von Palästinensern im Gaza-Streifen.

Da die Hamas eine terroristische Organisation ist muss Israel sicherstellen, dass kein Geldtransfer aus der internationalen Unterstützung, die Hamas in Gaza direkt unterstützt.

 Zum NEWSLETTER anmelden
Bestellen Sie den Newsletter der Israel Nachrichten kostenlos per E-Mail und verpassen keine Top-Story mehr. Melden Sie sich HIER an.

Copyright (c) Israel Nachrichten Ltd. 2012-2020.
Eine Vervielfältigung oder Speicherung in Datenbanken oder in anderer Form ist ohne Genehmigung des Verlages untersagt.
Protected by Copyscape Plagiarism Finder

Werden Sie Mitglied der ISRAEL NACHRICHTEN

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Dann unterstützen Sie uns durch eine Mitgliedschaft. Damit helfen Sie uns, unser Angebot stetig weiter auszubauen und das Erscheinen der Zeitung zu sichern.
Klicken Sie für Informationen zur Fördermitgliedschaft Hier…

Von am 21/03/2017. Abgelegt unter Israel. Sie knnen alle Antworten zu diesem Eintrag durch den RSS 2.0. Sie knnen eine Antwort oder einen Trackback zu diesem Eintrag hinterlassen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

drei × eins =

Durch einen technischen Fehler, ist die Kommentarfunktion ausgeschaltet!

Leserkommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder. Wie in einer Demokratie ueblich achten wir die Freiheit der Rede behalten uns aber vor, Kommentare nicht, gekuerzt oder in Auszuegen zu veroeffentlichen. Anonyme Zuschriften werden nicht beruecksichtigt.