Meine Seite

Abonnieren

  • Subscribe via Email
  • Facebook
  • Twitter

Human Rights Watch stellt Israel Ultimatum in Gaza-Untersuchung

Human Rights Watch warnte Israel am Montag, dass, wenn seinen Ermittlern der Eintritt in den Gazastreifen verweigert werde, Israel wahrscheinlich mit einer Untersuchung wegen Kriegsverbrechen durch den Internationalen Strafgerichtshof zu rechnen hätte, berichtete die Jerusalem Post.

ICC-Staatsanwalt Fatou Bensouda. Foto: Archiv

Der ICC-Staatsanwalt Fatou Bensouda, leitete im Januar 2015 eine Voruntersuchung über angebliche Kriegsverbrechen ein, die Israel 2014 begangen haben soll. Während Israel behauptet hat, dass es sich auf seine eigenen Untersuchungen verlassen wird.

Human Rights Watch beschuldigt Israel und Ägypten seine Ermittler davon abzuhalten Gaza zu besuchen, um Beweise zu sammeln. Die Anschuldigung wurde in einem 47-seitigen Bericht gemacht, den Israel nicht direkt beantwortet hat und dem HRW Voreingenommenheit gegen Israel vorwirft. Die NGO behauptet, wenn Israel die Untersuchung des ICC ernst nimmt, es seine Untersuchung in Gaza zulassen muss.

Das Amt des Militäranwalts (MAG) hat gesagt, dass die von der Menschenrechtsorganisation vorgelegten Beweise unter „methodischen, sachlichen und rechtlichen Mängeln“ leiden und in einigen Fällen „eine klare Voreingenommenheit aufweisen.“

Er nannte die Reisebeschränkungen gegen Mitarbeiter von HRW, als „unvermeidlich … wegen gewichtiger Sicherheits- und politischer Erwägungen“, die erhoben wurden.

 Zum NEWSLETTER anmelden
Bestellen Sie den Newsletter der Israel Nachrichten kostenlos per E-Mail und verpassen keine Top-Story mehr. Melden Sie sich HIER an.

Copyright (c) Israel Nachrichten Ltd. 2012-2020.
Eine Vervielfältigung oder Speicherung in Datenbanken oder in anderer Form ist ohne Genehmigung des Verlages untersagt.
Protected by Copyscape Plagiarism Finder

Werden Sie Mitglied der ISRAEL NACHRICHTEN

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Dann unterstützen Sie uns durch eine Mitgliedschaft. Damit helfen Sie uns, unser Angebot stetig weiter auszubauen und das Erscheinen der Zeitung zu sichern.
Klicken Sie für Informationen zur Fördermitgliedschaft Hier…

Von am 04/04/2017. Abgelegt unter Welt. Sie knnen alle Antworten zu diesem Eintrag durch den RSS 2.0. Sie knnen eine Antwort oder einen Trackback zu diesem Eintrag hinterlassen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

fünf × 5 =

Durch einen technischen Fehler, ist die Kommentarfunktion ausgeschaltet!

Leserkommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder. Wie in einer Demokratie ueblich achten wir die Freiheit der Rede behalten uns aber vor, Kommentare nicht, gekuerzt oder in Auszuegen zu veroeffentlichen. Anonyme Zuschriften werden nicht beruecksichtigt.