Meine Seite

Abonnieren

  • Subscribe via Email
  • Facebook
  • Twitter

Mehr als ein Drittel der Jerusalemer Juden sind Chareidi

Vor dem 50. Jahrestag der Befreiung von Jerusalem im Sechstagekrieg von 1967, leben in der Stadt 883.000 Menschen, wodurch Jerusalem heute die größte und Bevölerungsreichste Stadt Israels ist, dass sind zehnmal soviel Bürger wie im Jahr 1948. Von der derzeitigen Bevölkerung sind 63 Prozent jüdisch und 37 Prozent Araber.

Von der jüdischen Bevölkerung betrachteten sich 35 Prozent der 20-Jährigen als Teil der Chareidi-Gemeinschaft, nach den Zahlen die das Bevölkerungsregister vor dem Jerusalem-Tag (Yom Yerushalayim) in dieser Woche herausgab. Neunzehn Prozent nannten sich selbst religiös, aber nicht chareidi – dadurch stellen religiöse Juden eine geringe Mehrheit in Jerusalems Bevölkerung.

Die übrigen 12 Prozent sagten sie seien „traditionell“, weitere 12 Prozent sagten sie seien „nicht besonders religiös“, während 21 Prozent sich als „weltlich“ betrachteten. Seit 2010 ist die Zahl der Chareidi und nicht-chareidi unter Jerusalems Einwohnern um 0,2 Prozent gewachsen, während die Zahl der weltlichen Bewohner um 0,7 Prozent gefallen ist.

Auch die Abwanderung aus der Stadt geht weiter, wie die Zahlen zeigen. Im Jahr 2015 – dem letzten Jahr in dem volle Zahlen zur Verfügung standen – verließen 18.100 Menschen Jerusalem, wurden aber nur durch 10.300 in die Stadt Zugezogene ersetzt. Unter den Juden die Jerusalem verließen waren die Lieblingsziele Beit Shemesh, Tel Aviv, Modi’in und Givat Ze’ev. Die Mehrheit derjenigen, die nach den Umfragen Jerusalem verlassen haben, tat dies wegen der hohen Immobilienpreise in der Stadt, sagten Beamten in der Stadtregierung.

Damit wuchs die Stadtbevölkerung im Jahr 2015 um 16.000 Menschen – mit 8.200 weiteren Juden und 7.800 Arabern. Insgesamt wurden 23.581 Babys von den Bewohnern in der Stadt geboren – 15.438 in jüdischen Familien und 8.143 in arabischen. Babys, die in Jerusalem geboren wurden, machten nach den Statistiken 13,2 Prozent aller in diesem Jahr in Israel geborenen Babys aus.

 

Von am 24/05/2017. Abgelegt unter Israel. Sie knnen alle Antworten zu diesem Eintrag durch den RSS 2.0. Kommentare und pings sind derzeit geschlossen.

Durch einen technischen Fehler, ist die Kommentarfunktion ausgeschaltet!

Leserkommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder. Wie in einer Demokratie ueblich achten wir die Freiheit der Rede behalten uns aber vor, Kommentare nicht, gekuerzt oder in Auszuegen zu veroeffentlichen. Anonyme Zuschriften werden nicht beruecksichtigt.