Meine Seite

Abonnieren

  • Subscribe via Email
  • Facebook
  • Twitter

Neo-Nazis schänden Holocaust-Gedenkstätte in New Jersey

Die jüdische Gemeinde von Lakewood im US-Bundesstaat New Jersey, ist durch die Schändung eines Holocaust-Denkmals durch Neonazis erschüttert.

Neo-Nazi-Vandalen schändeten eine Holocaust-Gedenkstätte an einer Synagoge in New Jersey mit einem Banner, auf dem ein antisemitischer Spruch stand.

Geschändetes Holocaust-Denkmal in Lakewood, New Jersey. Foto: Twitter

Der General-Staatsanwald von New Jersey, Christopher Porrino, nannte den Vandalismus einen „kranken“ Akt.

Der Vandalismus erfolgte nachdem in Lakewood antisemitische Flyer verteilt wurden, berichtete die Anti-Defamation League (ADL).

Das Banner, sowie die Flyer wurden von Blood and Soul verbreitet. Hierbei handelt es sich um eine Neo-Nazi Website, die von einer weißen nationalistischen Gruppe betrieben wird. Die Gruppe ist für rassistische und bigotte Kampagnen gegen ethnische und religiöse Minderheiten in den USA bekannt.

„Einwohner, gewählte Politiker, Gemeinde- und religiöse Führer müssen diesen antisemitischen Angriff in Lakewood verurteilen“, fügte die ADL hinzu.

Die Behörden in New Jersey haben eine Belohnung von 10.000 USD für Informationen über die Verantwortlichen ausgelobt, sagte General-Staatsanwald Porrino.

In Lakewood sind 60 Prozent der 100.000 Einwohner Ultra-Orthodoxe Juden, mit 100 private religiöse Schulen.

Im ersten Quartal 2017 wurde eine 86-prozentige Zunahme der antisemitischen Straftaten in den USA verzeichnet, gegenüber dem gleichen Zeitraum im Jahr 2016, nach der jährlichen Prüfung der antisemitischen Vorfälle durch die ADL.

 

Von am 04/07/2017. Abgelegt unter Welt. Sie knnen alle Antworten zu diesem Eintrag durch den RSS 2.0. Kommentare und pings sind derzeit geschlossen.

Durch einen technischen Fehler, ist die Kommentarfunktion ausgeschaltet!

Leserkommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder. Wie in einer Demokratie ueblich achten wir die Freiheit der Rede behalten uns aber vor, Kommentare nicht, gekuerzt oder in Auszuegen zu veroeffentlichen. Anonyme Zuschriften werden nicht beruecksichtigt.