Meine Seite

Abonnieren

  • Subscribe via Email
  • Facebook
  • Twitter

Wie die Hamas die Bewohner von Gaza bestiehlt

In einem Social-Media-Post schrieb der IDF-Koordinator für Judäa und Samaria, General Yoav Mordechai, dass wenn es irgendwelche Stromsperren in Gaza gäbe, dies die Schuld der Hamas sei – die den Menschen in Gaza den Strom stehlen würde und ihn verkauft habe, um die Terroristen zu finanzieren.

Er schrieb, die Gaza Electric Company kaufte 7 Millionen Liter Dieselkraftstoff für insgesamt 21,1 Millionen NIS, um damit ihre elektrischen Generatoren zu versorgen. Der Treibstoff kostet NIS 3 pro Liter.

Doch nur zwei Drittel dieses Treibstoffs gelangten zu den eigentlichen Generatoren; Der Rest ging auf dem Weg „verloren“ und ist auf dem Privatmarkt wieder aufgetaucht – wo er für NIS 4.37 pro Liter verkauft wird. Die Verkäufer sind natürlich Hamas-Mitglieder – das heißt, dass die Terroristen die den Betrug begingen, in nur wenigen Wochen etwa 10 Millionen NIS verdienten.

Mordechai, der auf Arabisch in dem Posten schrieb der an die Gaza-Bewohner gerichtet war, sagte, dass dies nur eines aus einer langen Liste von Beispielen dafür wäre, wie die Hamas das Leben für die Gaza-Bewohner unerträglich macht. „Es ist wie Robin Hood in umgekehrter Weise – sie nehmen von den Armen und geben es den Reichen“, fügte er hinzu.

 

Von am 10/07/2017. Abgelegt unter Naher-Osten. Sie knnen alle Antworten zu diesem Eintrag durch den RSS 2.0. Kommentare und pings sind derzeit geschlossen.

Durch einen technischen Fehler, ist die Kommentarfunktion ausgeschaltet!

Leserkommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder. Wie in einer Demokratie ueblich achten wir die Freiheit der Rede behalten uns aber vor, Kommentare nicht, gekuerzt oder in Auszuegen zu veroeffentlichen. Anonyme Zuschriften werden nicht beruecksichtigt.