Meine Seite

Abonnieren

  • Subscribe via Email
  • Facebook
  • Twitter

Kap Verde weigert sich seine anti-israelische UN-Abstimmungspolitik zu ändern

Nachdem das Büro des Ministerpräsidenten in den vergangenen Tagen zweimal angekündigt hatte, dass Kap Verde, ein kleiner Inselstaat vor der Küste Westafrikas sich verpflichtet hätte, seine anti-israelische Abstimmungspolitik bei den Vereinten Nationen einzustellen, gab Kap Verde am Dienstagabend eine Erklärung ab.

Diese stellt einen Rückschlag für die Afrika-Initiative von Netanyahu dar, der die Kap Verde-Entscheidung als „wichtigen“ Beweis für ihren Erfolg begrüßte.

Kap Verdes Präsident Jorge Carlos Fonseca behauptete, dass bei seinem Treffen mit Netanyahu auf der ECOWAS-Konferenz im Juni die Frage nach den „Abstimmungsprozessen von Kap Verde in verschiedenen internationalen Foren sowie den Mechanismen für ihre Umsetzung durch Vertreter von Kap Verde nicht Adressiert worden sei, geschweige denn diskutiert wurde.“

Fonseca bekräftigte nur, dass „mehrere Fragen im Zusammenhang mit der Zusammenarbeit zwischen den beiden Ländern, wie Landwirtschaft, Energie, Tourismus und Sicherheit behandelt wurden und sie bekräftigten ihr gegenseitiges Interesse an der Stärkung solcher Verbindungen.“

Mit anderen Worten, Kap Verde will zwar mit Israel befreundet sein und dessen Vorzüge nutzen, ist aber nicht bereit, seine Abstimmungsmuster in der UNO zu ändern.

Die israelischen diplomatischen Quellen schrieben die offensichtliche Umkehrung von Fonsecas Absichten keinem Missverständnis zu, sondern dem Druck, der von arabischen Ländern angewandt wurde um zu versuchen die Außenpolitik Israels zu vereiteln.

Ein israelischer diplomatischer Beamter, der unter der Bedingung der Anonymität sprach sagte, dass Kap Verde vor Monaten Israels Botschafter Paul Hirschson sagte, dass es beschlossen habe, die negative Stimmabgabe gegen Israel in internationalen Foren zu stoppen. „Dies wurde durch lokale Presseberichte in Kap Verde bestätigt“, sagte der Beamte nach der Times of Israel.

Das Amt des israelischen Ministerpräsidenten und das Außenministerium lehnten es am Mittwoch ab, eine Stellungnahme zu der kapverdischen Erklärungen abzugeben.

Kap Verde, ein meist christliches Land, hat etwa 525.000 Einwohner.

 

Von am 09/08/2017. Abgelegt unter Israel. Sie knnen alle Antworten zu diesem Eintrag durch den RSS 2.0. Kommentare und pings sind derzeit geschlossen.

Durch einen technischen Fehler, ist die Kommentarfunktion ausgeschaltet!

Leserkommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder. Wie in einer Demokratie ueblich achten wir die Freiheit der Rede behalten uns aber vor, Kommentare nicht, gekuerzt oder in Auszuegen zu veroeffentlichen. Anonyme Zuschriften werden nicht beruecksichtigt.