Meine Seite

Abonnieren

  • Subscribe via Email
  • Facebook
  • Twitter

Israel gibt Europa Nachhilfe in Anti-Terror-Techniken

Die europäischen Länder die täglich der Gefahr terroristischer Angriffe gegenüberstehen, haben zunehmend in Israel entwickelte Anti-Terror-Methoden eingeführt.

Wie in Israel wurden feste Barrieren auf belebten Straßen aufgebaut, um die Öffentlichkeit vor Autorammangriffen zu schützen. Zusätzlich wird eine größere Anzahl von Sicherheitspersonal in potenziellen Zielgebieten in den Hauptstädten und Großstädten des Kontinents eingesetzt.

Im Zuge der jüngsten Terrorangriffe, wurden am vergangenen Wochenende feste Barrieren an Orten wie den Einkaufsstraßen von Mailand und dem alten Hafen von La Rochelle an der Westküste Frankreichs aufgestellt. In finnischen Bahnhöfen und dem Flughafen Helsinki wurde die Sicherheit hochgefahren und das italienische Innenministerium bat die Autovermieter, alle verdächtigen Mieter von Transportern oder Lastwagen zu melden.

Aber das sind nur die sichtbaren Zeichen einer Veränderung des europäischen Sicherheitsansatzes.

Ironischerweise hat Israel – so oft von den Europäern kritisiert zu hart gegen palästinensische Terroristen vorzugehen – ein erfolgreiches Konzept entwickelt, wie man verdächtige Personen auf Flughäfen erkennt und wie man sich gegen die Geißel des Terrorismus, die jetzt Europa mit voller Kraft getroffen hat, wehren kann.

„Wenn es um die Terrorismusbekämpfung geht, haben Israel und Europa intensive Beziehungen aufgenommen“, sagte Jose Maria Gil, ein spanischer Sicherheitsanalytiker der Internationalen Sicherheitsbeobachtungsstelle. „Die Beziehungen sind diskret, aber sehr effizient.“

Die Kontakte finden auf jeder Ebene statt, von den höchsten Rängen bis zum Polizeibeamten auf Patrouille. Polizeikräfte suchen in Israel Ratschläge, wie man terroristische Organisationen überwacht oder infiltriert und Radikalisierung verhindert, sagte Gil.

„Dschihadisten haben entdeckt, dass, wenn sie sich wie normale Menschen verhalten, für ihre Umgebung und die Sicherheitsbehörden unsichtbar werden“, sagte Gil. „Folglich kann High-Tech-Überwachung oft nicht die Bedrohungen erkennen, so wie menschliche Intelligenz und wie Undercover Agenten es können.“

„Fast jedes europäische Land hat eine Delegation nach Israel geschickt“, sagte Ely Karmon, ein Wissenschaftler am Internationalen Institut für Terrorismusbekämpfung im Interdisziplinären Zentrum von Herzliya.

„Ein großer Unterschied in der Sicherheit, wie er in Israel existiert wo Armee, Polizei, staatliche Geheimdienste und Kommunalbehörden zusammenarbeiten. Ist für Europa schwer nachzuvollziehen, wegen des Mangel an Koordination zwischen verschiedenen Sicherheitskräften in der Vielzahl von Ländern mit unterschiedlichen Rechtssystemen“, erklärte Karmon.

„In Europa gibt es im Gegensatz zu Israel keine einheitliche transnationale Strategie, vor allem auf gesetzlicher Ebene und im Gegensatz zu Israel, kann Terrorismus nicht durch den Internationalen Strafgerichtshof verfolgt werden“, sagte Gil.

 

Von am 22/08/2017. Abgelegt unter Israel. Sie knnen alle Antworten zu diesem Eintrag durch den RSS 2.0. Kommentare derzeit geschlossen, aber Sie knnen einen trackback von Ihrer webseite hinterlassen.

Durch einen technischen Fehler, ist die Kommentarfunktion ausgeschaltet!

Leserkommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder. Wie in einer Demokratie ueblich achten wir die Freiheit der Rede behalten uns aber vor, Kommentare nicht, gekuerzt oder in Auszuegen zu veroeffentlichen. Anonyme Zuschriften werden nicht beruecksichtigt.