Meine Seite

Abonnieren

  • Subscribe via Email
  • Facebook
  • Twitter

Shin Bet verhinderte in 2 Monaten über 70 Terrorangriffe

Allein in den Monaten Juli und August vereitelte der Sicherheitsdienst Shin Bet mehr als 70 Terrorangriffe, sagte Ministerpräsident Binyamin Netanyahu auf der Kabinettssitzung am Sonntag. Netanyahu dankte den Sicherheitskräften im Namen aller Israelis für „ihre harte Arbeit in dieser sehr schwierigen Zeit.“

Netanyahu machte die Erklärung bei der Eröffnung der Kabinettssitzung, vor der Anhörung über die spezifischen Aktivitäten der Sicherheitsagentur gegen den Terror, an denen sie kürzlich beteiligt war. Die Anhörung war für die Medien geschlossen, aber Netanyahu sagte, dass die Aktivitäten des Shin Bet „erheblich waren. Die Israelis sind sich der Aktivitäten des Shin Bet nicht bewusst. Ich möchte den Mitgliedern der Agentur für ihre harte Arbeit im Namen der Sicherheit Israels danken“, sagte Netanyahu.

Die Sicherheitskräfte haben am Sonntagmorgen angekündigt, dass eine Bande von zehn arabischen illegalen Waffenhändlern verhaftet worden sei. Die Verhaftungen wurden nach einer gemeinsamen Operation von Shin Bet, IDF und Israels Polizei durchgeführt. Die zehn verhafteten sind Bewohner der arabischen Nachbarschaften von Jerusalem und der, von der palästinensischen Behörde kontrollierten Gebiete von Judäa und Samaria.

Sie werden angeklagt, Waffen für Terroristen nach Israel geschmuggelt zu haben. Die Polizei sagte in einer Erklärung, dass die Verhaftung der Bande ein weiterer Fortschritt in den Bemühungen war zu verhindern, dass illegale Waffen in kriminelle und terroristische Hände gelangen.

 

Von am 10/09/2017. Abgelegt unter Israel. Sie knnen alle Antworten zu diesem Eintrag durch den RSS 2.0. Kommentare und pings sind derzeit geschlossen.

Durch einen technischen Fehler, ist die Kommentarfunktion ausgeschaltet!

Leserkommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder. Wie in einer Demokratie ueblich achten wir die Freiheit der Rede behalten uns aber vor, Kommentare nicht, gekuerzt oder in Auszuegen zu veroeffentlichen. Anonyme Zuschriften werden nicht beruecksichtigt.