Meine Seite

Abonnieren

  • Subscribe via Email
  • Facebook
  • Twitter

Bericht: Saudischer Prinz besuchte Israel in geheimer Friedensmission

Nach Medienberichten besuchte der Verteidigungsminister von Saudi Arabien, Kronprinz Mohammad bin Salman, letzte Woche Israel auf einer geheimen Mission um regionale Friedensanstrengungen zu diskutieren.

Weder das israelische noch das saudische Außenministerium wollten den Bericht kommentieren, der am Sonntag von israelischen und arabischen Nachrichtenquellen veröffentlicht wurde.

„Ein Fürst aus dem königlichen Hof besuchte das Land [Israel] in den vergangenen Tagen im Geheimen und erörterte die Idee, den regionalen Frieden mit einer Reihe von hochrangigen israelischen Beamten voranzutreiben“, erklärte die Israelische Rundfunkanstalt unter Berufung auf die russischen Sputnik-Medien.

Die arabischen IUVM-Online Nachrichten identifizierten den hohen saudischen Beamten als bin Salman, der Thronerbe des Königreichs Saudi Arabien ist.

Die IUVM zitierte einen Geheimdienstoffizier der Vereinigten Arabischen Emirate als Quelle für ihre Behauptung, dass bin Salman der saudische Politiker war, der Israel in geheimer Mission besuchte.

 Zum NEWSLETTER anmelden
Bestellen Sie den Newsletter der Israel Nachrichten kostenlos per E-Mail und verpassen keine Top-Story mehr. Melden Sie sich HIER an.

Copyright (c) Israel Nachrichten Ltd. 2012-2020.
Eine Vervielfältigung oder Speicherung in Datenbanken oder in anderer Form ist ohne Genehmigung des Verlages untersagt.
Protected by Copyscape Plagiarism Finder

Werden Sie Mitglied der ISRAEL NACHRICHTEN

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Dann unterstützen Sie uns durch eine Mitgliedschaft. Damit helfen Sie uns, unser Angebot stetig weiter auszubauen und das Erscheinen der Zeitung zu sichern.
Klicken Sie für Informationen zur Fördermitgliedschaft Hier…

Von am 11/09/2017. Abgelegt unter Israel. Sie knnen alle Antworten zu diesem Eintrag durch den RSS 2.0. Sie knnen eine Antwort oder einen Trackback zu diesem Eintrag hinterlassen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

6 − 4 =

Durch einen technischen Fehler, ist die Kommentarfunktion ausgeschaltet!

Leserkommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder. Wie in einer Demokratie ueblich achten wir die Freiheit der Rede behalten uns aber vor, Kommentare nicht, gekuerzt oder in Auszuegen zu veroeffentlichen. Anonyme Zuschriften werden nicht beruecksichtigt.