Meine Seite

Abonnieren

  • Subscribe via Email
  • Facebook
  • Twitter

Regierung will neue Fonds für High-Tech-Investitionen schaffen

Die israelische Regierung hat beschlossen, vier Fonds für Investitionen in High-Tech-Unternehmen zu gründen, um die Vorteile von lokal entwickelten Produkten aus der Dominanz von ausländischen Investoren zu entreißen, berichtet die Wirtschaftszeitung Globes.

Derzeit stammt der Großteil des investierten Kapitals in israelischen Hightech-Start-ups aus ausländischen Quellen; 96 Prozent des Geldes das in die Israels Risikokapitalindustrie fließt, stammt aus Übersee. Infolgedessen werden einige der erfolgreichsten Unternehmen, wie z.B. Mobileye und NeuroDerm, von ausländischen Investoren erworben.

Um den Trend umzukehren, haben das Ministerium für Finanzen, die Israel Securities Authority, die Tel Aviv Stock Exchange (TASE), das Justizministerium und andere zusammengearbeitet, um Gesetzentwürfe zu erstellen die einen Rahmen für lokale Investitionen schaffen sollen.

Die Mittel werden auf der TASE gehandelt und erhalten einen begrenzten staatlichen Schutz gegen Verluste und Garantien für die Kreditaufnahme.

Zu den Partnern des Fonds gehören Eldad Tamir aus dem Tamir Fishman Investment House, der ehemalige Intel Executive und Hightech-Unternehmer David Perlmutter, der Infinity Private Equity Gründer und geschäftsführende Gesellschafter Amir Gal-Or und der Kollektiv-Gesellschafter von Evergreen Venture Partners, Adi Gan.

Perlmutter beschrieb den Investitions-Fund der Regierung als „eine wirkliche Revolution“. In der Tat wird der neue Plan ein neues Investitionsinstrument für jeden einzelnen von uns entwickeln, für jeden Betrag den wir wollen, ob direkt nach unserem Ermessen oder über verwaltete Portfolios, Investmentfonds, Pensionskassen, Vorsorgeeinrichtungen und so weiter. Diese Maßnahme wird auch eine neue Ressource für die israelische Hightech-Industrie darstellen, die derzeit weitgehend auf ausländisches Kapital angewiesen ist.“

Das neue System wird eine beispiellose Gelegenheit für Israelis bieten, an dem Erfolg und den Gewinnen der heimischen Industrie teilzuhaben.

Laut Tamir: „Durch diesen Plan werden die Menschen eine Chance bekommen, vom Wohlstand der israelischen Hightech zu profitieren, mit teilweiser Unterstützung vom Staat. Bisher gab es nach einem IPO auf Nasdaq erfolgreiche israelische Technologieunternehmen und es gibt viele Beispiele, die keine Chance für Investitionen von Investoren aus Israel bieten, die aus bürokratischen Gründen daran gehindert wurden, auf Nasdaq zu investieren. Mit dem neuen Programm werden diese Unternehmen auch die Möglichkeit haben, auf der TASE gelistet zu werden und als direkte Folge, wird für beide, Unternehmen und Investoren in Israel eine gute Option eröffnet.“

 Zum NEWSLETTER anmelden
Bestellen Sie den Newsletter der Israel Nachrichten kostenlos per E-Mail und verpassen keine Top-Story mehr. Melden Sie sich HIER an.

Copyright (c) Israel Nachrichten Ltd. 2012-2020.
Eine Vervielfältigung oder Speicherung in Datenbanken oder in anderer Form ist ohne Genehmigung des Verlages untersagt.
Protected by Copyscape Plagiarism Finder

Werden Sie Mitglied der ISRAEL NACHRICHTEN

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Dann unterstützen Sie uns durch eine Mitgliedschaft. Damit helfen Sie uns, unser Angebot stetig weiter auszubauen und das Erscheinen der Zeitung zu sichern.
Klicken Sie für Informationen zur Fördermitgliedschaft Hier…

Von am 18/09/2017. Abgelegt unter Israel. Sie knnen alle Antworten zu diesem Eintrag durch den RSS 2.0. Sie knnen eine Antwort oder einen Trackback zu diesem Eintrag hinterlassen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

20 + 1 =

Durch einen technischen Fehler, ist die Kommentarfunktion ausgeschaltet!

Leserkommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder. Wie in einer Demokratie ueblich achten wir die Freiheit der Rede behalten uns aber vor, Kommentare nicht, gekuerzt oder in Auszuegen zu veroeffentlichen. Anonyme Zuschriften werden nicht beruecksichtigt.